Witze 2015 !

   
 


 

 

Tyrling-Aktuell

Tyrl-Öffn-Zt.

Tyrl.Umland

Videos Tyrling

Witze 2017

Kontakt zu uns

Internet Präsenz

Föhn-Bilder

Mondkalender

Video-was tun

Rentlertrupp

Zähler

XX

>> T T I P ???

Umwweltinst

Demo TS

 


     
 


Die gute alte Zeit
Papa Achmed erzählt seinem Sohn von der guten alten Zeit.
Früher ging er mit einer Mark fünfzig in den Dorfladen und kam  heim mit:
1 kg Brot
1 Schachtel Eier
3 kg Kartoffel
1 Packung Butter
1 kg Zucker
10 Scheiben Käse
1 Schachtel Tee
1 Päckchen Zigaretten
und 2 Sixpacks Bier.
Heute ist das wegen der vielen Überwachungskameras nicht  mehr möglich!!



Haben deine Eltern gestern keinen Krach gemacht,
als du erst um zwei Uhr früh nach Hause kamst?"
"Ich habe Glück gehabt.
Als ich gerade in mein Zimmer ging, hörte ich,
wie Mutter von ihrem Rendezvous mit ihrem Freund zurückkam."
"Und was meinte dein Vater?"
"Der war froh, daß Mutter noch nicht zu Hause war, als er betrunken heimkam."



"Am Neujahrstag bin ich hin- und hergefahren",
erzählt ein Autofahrer dem anderen.
"Ich auch", erwidert der,
"ich bin nur aus der Garage nicht herausgekommen!"



Wie heißt Oralsex zu Silvester?

"Dinner for one."



Mitten auf der Kreuzung stoßen in der Silvesternacht zwei Autos zusammen.
Ein Polizist kommt und zückt seinen Notizblock.
Darauf der eine Fahrer:
"Aber Herr Wachtmeister, man wird doch noch aufs neue Jahr anstoßen dürfen !"



Woran merkst du, dass Weihnachten gerade eben rum ist?

In den Geschäften gibt es bereits die ersten Osterhasen und Ostereier zu kaufen!



Fräulein Fröhlich zum Arzt:
"Herr Doktor, ich fürchte, mein Wurmfortsatz muß raus."
Der Arzt untersucht sie gründlich.
Dann meint er schmunzelnd:
"Wenn Sie noch sechs Monate Geduld haben,
dann kommt das Würmchen von ganz allein heraus."



"Findest du nicht, dass mir die Gurkenmaske zu einem besseren Aussehen verholfen hat?", fragt sie.

"Gewiss, Schatz, ich frage mich nur, warum du sie wieder abgenommen hast?"



"Matze, stell dir vor, du hast fünf Stück Kuchen.

Du isst drei davon auf, was hast du dann?" -

"Bauchschmerzen!"



Vor der Kollekte verkündet der Pfarrer:
"Knöpfe haben wir jetzt genug.
Dürfte ich Sie heute um Nadeln und etwas Zwirn bitten?"


Nach der Bescherung schimpft die Frau mit ihrem Mann:
"Ich verstehe Dich nicht.
Seit Jahren schenke ich Dir zu Weihnachten karierte Krawatten.
Und plötzlich gefallen sie Dir nicht mehr!"



Es sagt der Pfarrer beim Weihnachtsgottesdienst:
"Unser Organist kann heute nicht spielen.
Ich stimme daher jetzt das Lied Nummer 71 an, danach fällt die ganze Kirche ein!?



"Wir suchen Mitarbeiter,
die sich mit allen Bankdienstleistungen und der Börse auskennen,
und die sich vor keiner Arbeit scheuen und niemals krank werden."
"Ok, stellen Sie mich ein, ich helfe Ihnen suchen."



"Paul. Warum besäufst du dich denn schon wieder?"
"Ich feiere den Winteranfang."
"Wieso? Der ist doch noch gar nicht!"
"Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!"



"...und nun erzähl‘ ich dir, was für ein guter Schüler ich war!" -
"Fein Vati, Märchen höre ich besonders gerne!"



Der Polizist traute den beiden Weihnachtsmännern nicht so recht.
Er hält sie an und verlangt ihre Ausweise.
Sofort nimmt der eine Reißaus.
Der Polizist rennt ihm nach und als er den Weihnachtsmann gefasst hat,
nimmt der seelenruhig seinen Ausweis aus der Tasche, der absolut in Ordnung ist.
"Warum sind Sie denn davongelaufen?
Ihr Ausweis geht ja in Ordnung!"
"Ja, i wisse schon, aber meine Kollege hat keine!"



Die beiden Kinder streiten sich
ausgerechnet am 4. Advent heftig und laut um die Weihnachtskekse.
Die Mutter ist völlig entnervt und jammert:
"Könnt ihr beide denn nicht ein einziges Mal einer Meinung sein?"
Antwort der Kinder:
"Sind wir doch - wir wollen beide die gleichen Kekse!"


Lehrer: "Was ist dein Vater?"

Schüler: "Er ist erkältet."

Lehrer: "Nein, ich wollte wissen, was er tut."

Schüler: "Er liegt im Bett."



Die Bauernfamilie kommt in die Nobelwirtschaft in der Stadt,
weil sie sich da mit Verwandten treffen will.
Der Ober kommt natürlich sofort an den Tisch.
"Was darf ich ihnen bringen?"
"Nix, mir hock`n bloss da." meint der Vater.
"Aber mein Herr... das geht nicht, sie müssen schon etwas bestellen."
"So, ja, hmm.... dann bestellen sie dem Koch einen schönen Gruß, wir sind jetzt da."



In einem Betrieb finden Bewerbungsgespräche statt.
Der Personalchef bittet die Bewerber, einfach nur bis 10 zu zählen.

Der Elektroniker beginnt: "0001, 0002, 0003, 0004....." 
Der Personalchef winkt ab: "Der nächste bitte!"

Der Mathematiker: "Wir definieren die Folge a(n) mit a(0)=0 und a(n+1)+1...."
Der Personalchef bricht ab und bittet den nächsten Bewerber.

Der Informatiker fängt an: "1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, a, b, c....."
Auch ihn will der Personalchef nicht.

Als letztes kommt ein Student: "1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10."
Der Personalchef ist begeistert: "Sie bekommen den Job!"

"Warten Sie, ich kann noch weiter: Bube, Dame, König..."


John aus Amerika besucht Paris.
Natürlich guckt er sich auch den Eiffelturm an.
Zu Hause erzählt er:
"Also, diese Franzosen!
Jetzt bohren die schon seit Jahrzehnten mit dem grössten Bohrturm, den ich je sah, und haben immer noch keinen Tropfen Öl gefunden!"



Gabi will Selbstverteidigung lernen.

Am Ende des ersten Trainingstages sagt der Lehrer zu ihr:
"So, jetzt zeige ich Ihnen noch ein paar unerlaubte Griffe."

Da schaut ihn das Mädchen an und sagt im Brustton der Überzeugung:
"Dann müssen Sie mich aber auch heiraten!"



"Na, Ilschen, was hat dir dein großer Bruder denn zum Geburtstag geschenkt?" -
"Ein leeres Sparschwein!" -
"Das sieht ihm mal wieder ähnlich!"
Sagt Ilschen artig: "Nein, eigentlich kein bißchen!"



"Ich bin sehr besorgt um meine Frau.
Sie ist nämlich bei diesem schlimmen Schneetreiben zum Weihnachtsmarkt gegangen."
"Na, sie wird sich schon in irgendeinem Geschäft unterstellen können, oder?"
"Eben, darum bin ich ja besorgt!"



Ein Autounfall.


Es versammelt sich eine grosse Menschenmenge.
Ein Zeitungsreporter ist heiss auf eine Geschichte,
kommt aber nicht nahe genug an das Auto heran.

Schlau wie er ist, ruft er lauthals:

"Lassen Sie mich durch!
Ich bin der Sohn des Verunglückten."

Die Menge macht ihm ausreichend Platz

- und vor dem Auto liegt ein Esel...



Das Skelett kommt in eine Apotheke.
Der Apotheker geht eilig auf das Skelett zu:
"Reklamationen bitte schriftlich einreichen!"


Nachts im Park überfällt Dracula einen einsamen Spaziergänger.

Nach einem wilden Handgemenge gelingt es dem Spaziergänger, Dracula mit einem Kinnhaken zu Boden zu strecken.

Sagt der Mann zu Dracula:
"Was fällt Ihnen ein.
Wissen Sie überhaupt, wer ich bin?"

"Nein."

"Ich bin der oberste Steuerbeamte der Stadt."

"Pardon", sagt Dracula, "wir Blutsauger müssen zusammenhalten."



Ein junger Mann beichtet dem Pfarrer, er habe gegeigt.

Das sei keine Sünde, meint der Pfarrer.

Ein zweiter Mann beichtet ebenfalls, er habe gegeigt.

Und auch ein dritter und ein vierter.

Alle entläßt der Seelsorger ohne Busse.

Anschließend beichtet ein junges Mädchen:

"Ich habe mich geigen lassen!"

Da stürmt der Seelsorger aus dem Beichtstuhl und brüllt:

"Das ganze Streichorchester nochmals zurück zu mir!"



Der Versicherungsvertreter zum Firmenbesitzer:
"Sie wollen also die gesamte Büroeinrichtung gegen Diebstahl versichern lassen?" -
"Ganz genau." -
"Auch diese riesige Wanduhr über dem Eingang?" -
"Nein, die nicht. Die haben meine Mitarbeiter sowieso den ganzen Tag im Auge."


Zwei Bauern sitzen bei Hochwasser auf dem Dach der Scheune.
Sie schauen auf das Wasser und sehen, wie eine Mütze vorbeischwimmt.
Da sagt der eine: "Der Besitzer ist bestimmt ertrunken."

"Nee", sagt der andere, "das ist Egon, der mäht bei jedem Wetter..."


In der Ausbildung soll ein Veterinär zum ersten Mal einem Pferd mit einem Röhrchen ein Pulver in den Hals pusten.
Nach 3 Minuten kommt er hustend und keuchend aus dem Stall zurück.

"Was ist denn passiert?", fragt der Ausbildner.

Schüler: "Der Gaul hat zuerst geblasen!"



"Wie ist denn das nur möglich?

Über zwanzig Fehler im Aufsatz!", schimpft der Vater.

Darauf der Sohn:
"Das liegt an unserer Lehrerin, die sucht ja direkt danach!"



Sagt Max: "Wenn wir jetzt kommen, gibts Ärger."

"Gut", sagt Paulchen. "Dann warten wir, bis es dunkel ist.
Dann freuen sie sich, dass sie uns überhaupt wiederhaben!"

 


Der Deutschlehrer sagt:
"Ich gehe, du gehst, er geht, wir gehen, ihr geht, sie gehen -
Max, was hat das alles zu bedeuten?"

"Tja, ich würde sagen, jetzt sind alle weg."



"Lisa, wo ist mein Jogginganzug?" -
"Wieso, läuft schon wieder die Sportschau im Fernsehen?"


Der Vater fragt beim Frühstück:
"Und Peter, hast du heute Nacht gut geschlafen?
Es hat ja gewittert wie verrückt!"
Darauf meint Peter:
"Nein, ich konnte nur schlecht schlafen. Ich hatte solche Angst!"

Jetzt mischt sich die Mutter ein, und fragt den Vater böse:
"Wieso hast du mich nicht geweckt?
Du weisst doch ganz genau, dass ich bei Gewitter nicht schlafen kann!

 



"Hurra, wir haben hitzefrei!", schreit Rüdiger ganz begeistert.
Der Vater ist erstaunt: "Das gibt es doch gar nicht, es ist doch viel zu kalt!" -
"Doch, doch", freut sich Rüdiger, "die Schule brennt!



Eine ältere Dame klagt einem Priester ihr Leid. "Vater, ich habe ein Problem.
Ich habe zwei Papageienweibchen, und das einzige, was sie den ganzen Tag sagen, ist: Hallo, wir sind
Huren. Möchtet ihr Spaß haben?"

"Wie furchtbar!" sagt der Priester, "aber ich kenne eine Lösung für Ihr Problem.
Ich habe zwei Papageienmännchen, die den ganzen Tag über beten.
Bringen Sie Ihre Papageienweibchen zu mir, dann lernen sie vernünftige Sätze."

Gesagt, getan. Die zwei Papageienmännchen lesen sich gerade aus der Bibel vor, als die ältere Dame die beiden Papageienweibchen zu ihnen in den Käfig setzt.
Die Papageienweibchen heben an:
"Hallo, wir sind Huren. Möchtet ihr Spaß haben?"

Die zwei Papageienmännchen schauen sich an.
Sagt der eine zum anderen:
"Schmeiß die Bibel weg, unsere Gebete sind erhört worden!"



Ein Elefant will ins Kino.
"Na, hat es dir gefallen?", wird er am nächsten Tag gefragt.
"Ich bin gar nicht hineingegangen", sagt er.
"Die sind ja bescheuert.
Da stand neben der Kasse geschrieben:
`Programm eine Mark`
Was meinst du, wie teuer das bei meinem Gewicht geworden wäre?!"



Ein Ungar nimmt an einem finnischen Holzhackerwettbewerb teil
und fällt zum Erstaunen seiner schwergewichtigen Gastgeber
die Bäume schneller als alle anderen, trotz seiner bescheidenen Grösse.
Auf die Frage, wo er denn das Holzhacken gelernt habe, antwortet er:
"In der Wüste."
"Aber in der Wüste gibt es doch gar keine Bäume!", wenden die Finnen ein.
Antwortet der Ungare trocken:
"Nein, jetzt nicht mehr!"


Im Deutschunterricht fragt die Lehrerin:
"Was ist das für ein Fall, wenn du sagst:
'Das Lernen macht mir Freude?'"

Marie: "Ein seltener Fall, Frau Lehrerin."



Ober: "Tut mir leid mein Herr, die Hühner sind ausgegangen."
Gast: "Kein Wunder, in so 'nem miesen Lokal würde ich auch nicht bleiben."



"Herr Ober, wie nennen Sie dieses Gericht?"
- "Hüttenkäse."
- "Dann habe ich eben auf ein Stückchen Tür gebissen."



Beim Wandertag sieht die Schulklasse Schwäne auf einem See.
Fragt die Lehrerin:
"Na, hättet ihr auch gerne so lange Hälse?"
Antwortet Hans:
"Beim Waschen nicht, beim Diktat schon!"




Ein Automechaniker kommt an die Pommes-Bude.
Er verdrückt eine Tüte Pommes frites, dann sagt er zu der Verkäuferin:
"Haben Sie schon einmal nachgedacht, was Ihrer Pommes-Bude gut täte?"
- "Nein." -
"Ein Ölwechsel...!"


"Warum sind Sie eigentlich Pfarrer geworden?"

"Naja, mein Vater war Pfarrer, mein Großvater war Pfarrer...".



Fritz steht am offenen Fenster und übt sein Bass-Solo.
Plötzlich fiegt ein Schuh durchs offene Fenster.
Fritz flucht...
Seine Frau ermuntert ihn: übe weiter, der Schuh passt,
vielleicht kommt der zweite auch noch...



Lehrer:
"Was stellt ihr euch unter einer Brücke vor?"
Der pfiffige Hayo:
"Einen Haufen Wasser!"



Ein junger Arzt ist erstaunt, als ein bekannter Professor in seine Sprechstunde komm

und ihn um eine Untersuchung bittet:
"Herr Professor, ich bin erstaunt, dass Sie zu mir kommen.
Weshalb behandeln Sie sich nicht selbst?
Sie sind doch ein Genie!"

"Da haben Sie wohl Recht, aber ich bin mir zu teuer!"



Im Kino.
Der Elefant setzt sich genau vor die Maus.
Nach einer Weile krabbelt die Maus wütend auf den freien Sitzplatz vor dem Elefanten und guckt sich triumphierend um:
"Jetzt siehst du hoffentlich selber, wie es ist, wenn jemand genau vor einem sitzt!"


Brösel wird in der Oper von der Platzanweiserin gefragt:
"Ein Textbuch gefällig, der Herr?"

Brösel darauf freundlich:
"Nein, danke. Ich werde heute nicht mitsingen!"

 




Richter: "Angeklagter, wurden Sie schon öfter verurteilt?"
"Ja, Euer Ehren. Aber hin und wieder wurde ich auch schon freigesprochen!"



Tina und Anna waren am Samstagabend bis spät abends in der Disco.

Auf der Heimfahrt sagt Anna:
Meine Mutter wird kochen vor Wut!"

Da sagt Tina: "Was, deine Mutter kocht was für dich?
Meine Mutter wird mich nur anschreien!"

 


"Ich habe gehört, dein Freund Willi
kann morgen nicht mit dir in die Schule gehen.
Er hat die Windpocken, und die sind ansteckend",
berichtet die Mutter.

"Oh, prima", begeistert sich Werner,
"darf ich ihn gleich mal besuchen?"


 


"Herr Ober! Mein Kaffee ist eiskalt!"

"Gut dass Sie mir das sagen, der Eiskaffee kostet nämlich 2 Euro mehr."

 



Der Fernfahrer meldet seinem Chef:
"Boss, der Aussenspiegel ist kaputtgegangen!" -
"Na und, dann wechseln Sie ihn aus!" -
"Geht nicht, der LKW liegt obendrauf!"



Markus findet vor dem Elternhaus einen Hunderteuroschein
und steckt ihn kurzerhand ein.
Meint ein Passant: "Den musst du doch im Fundbüro abgeben!" -
"Nein, der gehört meiner Mutti!" -
"Und woher willst du das wissen?" -
"Weil Papa sagt, dass Mutti immer das Geld zum Fenster rauswirft!"


Fragt der kleine Sohn seinen Vater:

"Warum gibt sich denn das Brautpaar in der Kirche beim Heiraten die Hand?"

"Reine Formsache", erklärt der Vater, "auch Boxer machen das vor einem Kampf..."

 



Der Hauptkommissar fragt den Aufseher:
Wann haben Sie bemerkt, daß der Besucher in der Münzsammlung ein Dieb war?" -
"Na, als er mir beim Hinausgehen einen deutschen Taler in die Hand drücken wollte!"


Vier Männer sprachen über die Klugheit ihrer Hunde.
Der Erste war Ingenieur und sagte, sein Hund könnte gut zeichnen.
Er sagte ihm, er solle ein Papier holen und ein Rechteck, einen Kreis und ein Dreieck zeichnen, was der Hund auch leicht schaffte.

Der Buchhalter sagte, er glaube, sein Hund sei besser.
Er befahl ihm, ein Dutzend Kekse zu holen und sie in Dreierhäufchen aufzuteilen.
Das machte der Hund locker.

Der Chemiker fand das gut, aber meinte, sein Hund sei cleverer.
Er sagte ihm, er solle einen Liter Milch holen und davon 275ml in ein Halblitergefäss giessen.
Der Hund schaffte das leicht.

Alle Männer stimmten darin überein, dass ihre Hunde gleich klug wären.

Dann wandten sie sich an das Gewerkschaftsmitglied und fragten, was sein Hund könnte. Der Gewerkschafter rief seinen Hund und sagte ihm:
"Zeig den Jungs mal, was Du kannst!".
Da frass der Hund die Kekse, soff die Milch aus,
schiss auf's Papier, bummste die anderen drei Hunde,
behauptete, sich dabei eine Rückenverletzung zugezogen zu haben,
reichte eine Beschwerde wegen gefährlicher Arbeitsbedingungen ein,
verlangte Verdienstausfall, liess sich krank schreiben und lief nach Hause.



Häuptling "Großer Kral" war auf Studienreise in England.
Wieder in seiner afrikanischen Heimat, nimmt er gleich seinen Medizinmann beiseite:
"In London gibt es ganz tolle Zauberer.
20 bunt angezogene Männer treten auf einem großen Platz wie wild nach einer Lederkugel.
Und, was soll ich sagen:
Spätestens nach zehn Minuten fängt es an zu regnen...."



Ein hübsches Mädchen geht an einem Gefängnis vorbei.
Da ruft ein Gefangener aus seinem Zellenfenster:
"Hallo, Fräulein! Haben Sie heute in vier Jahren schon was vor?"



Ein Polizist sieht am Schaufenster einer Tierhandlung einen Jungen, der mit dem Zeigefinger langsam die Scheibe hoch- und runterfährt.
"Was machst du da?" fragt der Polizist.
"Sehen Sie, Herr Wachtmeister" sagt der Junge,
"Sie müssen ganz genau hingucken.
In dem Aquarium hinter der Scheibe sind Fische.
Wenn ich mit dem Finger an der Scheibe hoch- und runter rutsche, folgen die Fische meinem Finger nach.
Weil eben Organismen mit höherer Intelligenz den Organismen mit niederer Intelligenz ihren Willen aufzwingen."
Spricht's und geht.
Nach einer Stunde kommt der Junge wieder vorbei.
Starr steht der Polizist vor der Scheibe,
öffnet den Mund zu einem schmalen Oval,
verharrt einen Moment, schließt den Mund, entspannt und beginnt von neuem!



"Ich glaube, Sven misstraut uns."
Wie kommst du denn darauf?"
"Er hat für seine fünf Mark Taschengeld
ein Nummernkonto in der Schweiz angelegt!"



Klein Erna hat dolle Schmärzen am Fuss und muss zu'n Dokta.
Der kuckt sich das an und fragt:
"Hast du wohl'n Fehltritt gemacht, Klein Erna?" -
"Nee, Herr Dokta, da würd mia doch mein Fuss nich von weh tun!"



Kunde zum Anlageberater:
"Ich möchte mein Geld in Steuern anlegen, ich habe gehört,
daß die demnächst steigen werden.



Frage an den Sender Eriwan:

"Ist es möglich sich mit nackten Hintern auf einen Igel zu setzen?"

Antwort:

"Im Prinzip ja. Es gibt allerdings drei Möglichkeiten.

Erstens, der Igel ist rasiert.
Zweitens, es ist der Hintern eines anderen.
Und drittens, es ist ein Parteibefehl ..."



"Dem Herrn dort drüben habe ich gestern wieder auf die Beine geholfen . . . ." -
"Aha, also Geld gepumpt ?!?!" -
"I wo, seinen Wagen gepfändet"



Der Ehemann kommt von der Arbeit nach Hause und sagt:
"Guten Abend." und hockt sich vor den Fernseher.
Die Ehefrau enttäuscht:
"Warum gibst du mir keinen Begrüssungskuß wenn du nach Hause kommst?"
Er ist irritiert:
"Was, zwei Jahre verheiratet und dann solche Orgien?"



Fragt die Tante:
"Hilfst Du auch immer schön Deiner Mutter?"
Sagt der Kleine:
"Klar. Ich muss immer die Silberlöffel zählen, wenn Du gegangen bist...!"



Die Hausfrau fragt ihren Gast:
"Darf ich Ihnen noch von dem Braten auflegen?" -
"Gern, aber bitte nur so ein winziges Stück wie eben!"



"Können Sie kochen, Marie?"
"Jawohl, gnädige Frau, auf beiderlei Art."
"Was heißt das?"
"Je nachdem, ob Gäste wiederkommen sollen oder nicht."



Der Lehrer spricht über den Begriff der Freiheit.
Als er seine Ausführungen beendet hat, fragt er die Klasse:
"Nun, was ist das Gegenteil von frei?" -
"Besetzt!", ruft Klein Erna.



"Mami." - "Ja, mein Sohn?" -
"Mami, ich hätte gerne einen Tampon." -
"Für was brauchst du denn einen Tampon?" -
"Ich habe gehört mit einem Tampon kann man alles machen.
Reiten, Schwimmen, Tanzen."



Im Lenin-Jahr wurden die Direktoren der drei Moskauer Uhrenfabriken in den Kreml bestellt.


Der Erste berichtet:"Wir bauen jetzt eine Kuckucksuhr.
Da kommt jede Stunde der Kuckuck raus und ruft: Lenin, Lenin, Lenin."

Sagt der Zweite:
"Das ist ja noch gar nichts.
Aus unserer Uhr kommt der Kuckuck und ruft:
Hoch lebe Lenin! Hoch lebe Lenin!"

"Na ja", sagt der dritte,
"wir sind da etwas andere Wege gegangen.
Bei uns kommt Lenin raus und ruft: Kuckuck, Kuckuck ... "



Frage an Radio Eriwan:
"Kann ich von Hoffmannstropfen ein Kind bekommen?"
Antwort: "Kommt darauf an, wie alt ist Hoffmann."


Mann klingelt an der Haustuer der Eckwohnung an der Kreuzung zweier Bundestraßen, ein Hausfrau oeffnet.

Er: "Sind Sie Zeuge Jehovas?"

Sie: "Nee, den Unfall hab ich nicht gesehen..."


Eine ältere Prostituierte steht vor Gericht.
Der Richter weiss nicht, welche Strafe er ihr verpassen soll.

Er ruft einen befreundeten Kollegen an:
"Was wuerden Sie einer 50-jährigen Prostituierten geben?"

Anwortet der Kollege: "Höchstens 20 Franken!"


Ein Mann feiert seinen 100. Geburtstag.

Ein Reporter will wissen, worauf er sein hohes Alter begruendet.

"Ja, kommen Sie am besten naechste Woche wieder.
Ich verhandle noch mit einer Brauerei, mit dem Molkereiverband,
den Vegetariern, dem Sportverein und der Winzergenossenschaft..."



Fahren zwei Informatiker im Auto durch Schottland, plötzlich fällt der Motor aus.
Der eine: "Mist, ein Bug im Betriebssystem."
Der andere:
"Komm, wir steigen aus, machen alle Fenster zu und versuchen einen Neustart.
Vielleicht gehts dann wieder."



Arzt zum Patienten:
"Und die Medizin immer in einem Zug nehmen!"

Patient:
"Zahlt die Krankenkasse denn die Fahrkarte?"



Ein 75-jähriger Mann ging zu seinem Arzt, um eine Sperma-Zählung zu machen.
Der Doktor gab ihm ein Glas, schickte ihn nach Hause und sagte, er möge die Sperma-Probe morgen zurückbringen.
Am nächsten Tag kehrte der 75-jährige Mann in das Sprechzimmer zurück
und gab dem Arzt das Glas, das so sauber und leer wie am vorherigen Tag war.
Der Arzt fragte, was das soll, und der Mann erklärte was geschah.
"Zuerst versuchte ich es mit meiner rechten Hand, aber nichts.
Dann versuchte ich mit meiner linken Hand, aber auch nichts.
Dann bat ich meine Frau um Hilfe.
Sie versucht es mit ihrer rechten Hand, dann mit der linken - nichts.
Sie versuchte es sogar mit ihrem Mund, zuerst mit Zähnen drin dann ohne Zähne, und dennoch nichts.
Dann riefen wir sogar Arlene, die Dame nebenan, und sie versuchte es auch, zuerst mit beiden Händen, dann in einer Achselhöhle und sie versuchte es sogar zwischen ihren Knien, aber - nichts.
Der Arzt war erschüttert. "Sie fragten Ihre Nachbarin!?"
Der alte Mann antwortete:
"Ja, aber ganz gleich was wir drei versuchten, mit unserer Arthritis konnten wir das Glas nicht aufbekommen."


Klein Erna ist mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder Bubi am Strand.
Als sie ins Wasser gehen will sagt die Mutter:
"Nimm Bubi mit und halt ihn immer schön an der Hand!"

Die Mutter kommt nach einiger Zeit auch ins Wasser, das Erna bis zum Hals steht.

Die Mutter fragt Erna: "Wo ist den klein Bubi?"

Da antwortet sie: "An der Hand!"

 



Paulchen beim Zahnarzt:
Bohren brauchen sie nicht, Herr Doktor, das Loch ist nämlich schon drin!"


Unsere Gesundheitsministerin arbeitet an der nächsten Stufe der Gesundheitsreform:
Die Krankenkassen sollen keine Antibabypillen mehr bezahlen!

In Zukunft sollen alle Frauen verhüten wie echte Emanzen.
So wie Angela und Alice - mit dem Gesicht!



In einem Kloster mit 100 Nonnen ruft die Äbtissin (Obernonne) alle Nonnen zu einer Sonderversammlung in die Kapelle:
Obernonne: "Heute Nacht war ein Mann im Kloster!"
99 Nonnen: "Uhhhhh! ! ! ! !" 1ne Nonne: "Hehehe! ! ! ! !"
Obernonne: "Der Mann hatte ein Kondom dabei!"
99 Nonnen: "Uhhhhh! ! ! ! !"
1ne Nonne: "Hehehe! ! ! ! !"
Obernonne: "Das Kondom hatte ein Loch!"
eine Nonne: "Uhhhhh! ! ! ! !"
99 Nonnen: "Hehehe! ! ! ! !


Zwei Freunde treffen sich:

"Und, wie war das Essen bei den Eltern Deiner Freundin?"

"Hoer mir auf - ich weiß jetzt, warum sie jedesmal vor dem Essen beten..."


Geduldig wartet der Kellner am Tisch des Ehepaares, das nur Augen für sich hat.
Nach fünf Minuten säuselt der Mann immer noch:
"Ach Liebes du bist nach all den Jahren immer noch so süss, dass ich dich fressen könnte..."

Erleichtert unterbricht der Kellner:
"Na also. Und was wünschen der Herr dazu zu trinken?"



Susi Sacklzwicker meldet sich auf eine Annonce hin als Stenotypistin.
Der Personalchef fragt:
"Wieviel Anschläge machen Sie denn so in der Minute?"
Susi fragt etwas verwirrt zurück:
"Ja iatz kenn i mi nimma recht aus, suach´n Sie iatz a Stenotypistin oder a Terroristin?"



Der Inspektor einer grossen Bank kontrolliert unerwartet eine Provinzfiliale.
Der Schalterraum ist leer, aber aus dem Nebenraum hört man Spielkarten auf den Tisch klatschen.
Er drückt den Alarmknopf.
Das Kartenspiel geht weiter.
Schliesslich öffnet sich die Eingangstür,
und der Wirt vom Dorfkrug gegenüber bringt 3 Bier.



Beim Museumsbesuch bleiben Vater und Sohn vor einer antiken Statue eines Athleten stehen.
Titel: Der Sieger.
Der Plastik fehlen die Nase.
Teile des Armes und das Ohr.
"Du liebe Zeit!", ruft der Sohn seinem Vater zu,
"wie muß dann erst der Verlierer aussehen!"


Es klingelt an der Tür.
Frau Berger öffnet und ein Vertreter will ihr die neueste Küchenmaschine vorführen.
Am Schluss sagt der Vertreter beschwörend:
"Glauben Sie mir, liebe Frau, diese Maschine nimmt Ihnen die Hälfte der Arbeit ab!"

"Gut", sagt Frau Berger, "dann nehme ich gleich zwei!"


Ein Mann sieht einen Mantafahrer rückwärts einen Berg hinauf fahren und fragt ihn:
"Mensch was bist du für ein Idiot!
Warum fährst du den Hang rückwärts hinauf?"
Der Mantafahrer antwortet: "Ich hab mir viel dabei überlegt.
Wenn ich nämlich oben bin und nicht wenden kann, dann kann ich vorwärts hinunterfahren."

Das begreift der Mann.
Doch ein Weilchen später sieht er den genaugleichen Mantafahrer rückwärts den Hang hinunterfahren. Er fragt ihn, was denn los sei, dass er schon wieder rückwärts fahre.
Doch der Mantafahrer antwortet cool: "Ich konnte eben doch wenden!"


Am Morgen nach der Hochzeit zu Kana
wacht Petrus mit einem starken Kater und heftigem Brummschädel auf.
Er stöhnt: "Bringt mir einen Becher Wasser!"

Johannes lallt:
"Aber geht nicht an Jesus vorbei, sonst wird es wieder Wein!"


Die Sprechstundenhilfe betritt das überfüllte Wartezimmer:
"Wo ist denn der Herr, der dringend einen frischen Verband braucht?"

Antwortet einer der Wartenden:
"Der ist schon wieder weg. Seine Wunde ist mittlerweile verheilt!"



Vorgestern kam er angedüst und sagte:
"Weisst du was, mein guter Piepenbrink, ich habe die EU-Tomate entwickelt."
Ich sag': "Was ist das denn?"
Sagt er: "Sobald sie reif ist, vernichtet sie sich von selbst!"



Internationales Pfadfindertreffen bei Paris.
Einige der Halbwüchsigen reißen abends aus dem Lager aus und nehmen auch den kleinen Henry mit.
Der Gruppenleiter sucht die Ausreißer und findet sie in einer Stripteaseshow,
die schon recht fortgeschritten ist.
Henry sitzt am Tisch und weint.
Der Gruppenleiter fragt ihn:
"Warum weinst Du denn?"
"Meine Mutter hat mir gesagt, wenn ich nackte Frauen ansehe,
werde ich zur Statue erstarren.
Und es fängt schon an!"



" Es geht ja schon früh los....."

Tante Elsbeth fragt den jungen Jan:
"Na, wie geht es deiner Freundin?"

Darauf fragt Jan ganz verwirrt:
"Welcher?"



Frau Müller, was macht denn Ihre Tochter so zur Zeit?

Die ist in der Fledermausphase !
Was ist denn das ?

Nachts flattert sie durch die Gegend, tagsüber hängt sie nur müde rum.



Ein Bauer zum anderen:

"Ich weiss nicht, was mit meiner Stute los ist.
Mal lahmt sie, und mal geht sie ganz normal.
Was soll ich bloss machen?"

"Ganz einfach.
Du wartest ab, bis die Stute normal geht,
und dann verkaufst du sie ganz schnell!"


Ein Mönch und eine Nonne reiten auf einem Kamel durch die Wüste.
Plötzlich bricht das Tier tot zusammen.
Nach mehreren Tagen sind Mönch und Nonne dem Tode nah.

Der Mönch sagt:
"Schwester, ich sterbe bald. Aber vorher möchte ich noch einmal sehen, wie eine nackte Frau aussieht.
Würdest Du mir den Gefallen tun?"

Die Nonne tut es und zieht sich aus.
Dann sagt sie:
"Bruder, mir fällt ein, ich habe auch noch nie einen nackten Mann gesehen.
Tust Du mir den Gefallen?"

Der Mönch zieht sich ebenfalls aus.
Da sagt die Nonne:
"Was hast Du denn dort zwischen den Beinen?"

"Das hat mir der Herrgott gegeben.
Wenn ich es in dich hineinstecke, entsteht neues Leben."

Da sagt die Nonne:
"Dann steck es in das Kamel und lass uns weiter reiten ... "



Nachts an der Bar.
"Barkeeper, einen Sherry bitte!"

- "Dry?" -

"Nee, erst mal nur einen!"



Wieso ist der Bodensee besser als Viagra?
Meine Uhr fiel vor 2 Wochen rein,
ich hab sie rausgefischt und sie steht noch immer.


Ein Mann steigt mit seinem Riesenschnauzer in den Bus.
Der Busfahrer sagt:
"Zwei Erwachsene, das macht fünf Euro."

"Das finde ich aber ein starkes Stück!
Wenn ich für meinen Hund bezahlen muss,
dann soll er aber auch einen Sitzplatz einnehmen."

"Kann er. Nur mit den Füssen darf er nicht auf die Sitzpolster..."


 


"Hatten Sie jemals Probleme mit Rheumatismus?", möchte der Arzt wissen.

"Nur ein einziges Mal", sagt der Patient.

"Und wann war das?"

"In der Schule, beim Diktat..."

 



Ein kleiner Junge sieht zum ersten Mal eine Ballettvorführung und wundert sich,
dass die Tänzerinnen die ganze Zeit auf Zehenspitzen tanzen.
"Du Mami", flüstert er,
"warum nehmen die nicht einfach grössere Mädchen?"



Beim Juwelier verlangt der Kunde eine Taucheruhr mit Datumsanzeige.
Der Verkäufer:
"Mein Gott, wie lange wollen Sie denn unten bleiben?"


Alle kennen die 7 Weltwunder, aber die 7 Wunder der DDR sind weniger bekannt:

Wunder 1: In der DDR gab es keine Arbeitslosigkeit!

Wunder 2: Obwohl keiner arbeitslos war, hat nur die Hälfte gearbeitet.

Wunder 3: Obwohl nur die Hälfte gearbeitet hat, wurde das Plan-Soll immer erfüllt.

Wunder 4: Obwohl das Plan-Soll immer erfüllt wurde, gab es nichts zu kaufen.

Wunder 5: Obwohl es nichts zu kaufen gab, waren alle glücklich und zufrieden.

Wunder 6: Obwohl alle glücklich und zufrieden waren, gab es regelmässig Demonstrationen.

Wunder 7: Obwohl regelmässig demonstriert wurde, wurde immer mit 99,9% die alte Regierung wiedergewählt.



"Kurt, wie viele Geschwister hast du eigentlich?"

"Zwei Brüder und drei Schwestern."

"Na, das muss ja eine Menge kosten!"

"Aber nein, die kriegen wir doch alle gratis!"

 



Wusstet ihrs schon:
Die Berufskleidung der Jäger ist eigentlich weiss,
doch für jeden Fehlschuss bekommen sie einen grünen Punkt.


Der Polizist zum Autofahrer:
"Würden Sie sich bitte einem Alkoholtest unterziehen?"

"Gerne! In welcher Kneipe fangen wir an?"



Polizist: "Warum ist Ihre Schwiegermutter tot?"
"Sie hat giftige Pilze gegessen!"
"Und warum ist ihre Stirn aufgeschlagen und der Hals so blau?"
"Na ja, sie wollte die Pilze zuerst nicht essen!"



Guido wird zur Musterung bestellt.
Er will untauglich geschrieben werden,
daher lässt er sich vorher schmerzhaft sämtliche Zähne ziehen.
Und tatsächlich, der Stabsarzt entscheidet: "Untauglich!"
Guido freut sich: "Die Zähne?" - "Nee, die Plattfüsse."



Kommt ein Japaner in Texas in ein Restaurant.
Japaner: "Ein Bier bitte." Das Bier kommt in einem Maßkrug.
Japaner: "Wieso ist das Bier so groß?"
Wirt: "In Texas ist alles so groß!"
Nach einer Weile bestellt der Japaner ein Steak.
Er bekommt ein über den Tellerrand hängendes, riesiges Steak.
Japaner: "Wieso ist das Steak so groß?"
Wirt: "In Texas ist alles so groß!"
Dann muss der Japaner auf die Toilette. Er fragt den Wirt nach dem Weg.
Wirt: "Den Gang entlang, links, dann wieder links."
Der Japaner geht links, dann aber rechts, und fällt in den Pool.
Japaner: "Bitte nicht spülen, nicht spülen!"


"Gestern fand ich in der Handtasche meiner Frau zwei Liebesbriefe",
vertraut ein Schotte seinem Freund an.

"Furchtbar", stöhnt dieser.

"Nun, es hätte schlimmer kommen können.
es hätten ja auch zwei unbezahlte Rechnungen sein können."



Familienausflug mit der ganzen Verwandtschaft in den Zoo.
Plötzlich ruft die siebenjährige Bettina:
"Guck mal Mutti. Der Affe da sieht genauso aus wie Opa." -
"Psst", tuschelt die Mutter nervös und wirft einen Blick auf ihren Schwiegervater,
der einige Meter entfernt steht:
"So etwas sagt man doch nicht so laut." -
"Ach keine Sorge Mutti", beruhigt sie Bettina,
"der Affe versteht uns doch nicht."




"Nach langer Zeit hat Fietje mal wieder Landurlaub.
Erstaunt und mit Argwohn betrachtet er das Baby, das seine Frau erst kürzlich zur Welt brachte.
Zischt er böse:
"Wie kam das? Ich war mehr als elf Monate zur See!"

Faucht sie zurück:
"Jetzt spiel dich bloss nicht als Mathematiker auf!"


Torkeln zwei Betrunkene am Abend nach Hause.
Meint der eine: "Entschuldigung, ist das der Mond oder die Sonne?"

Antwortet der andere: "Keine Ahnung, ich bin selber fremd hier!"



Zwei Kinder gehen mit ihrer Oma in den Dom.
Nachdem die Oma ihnen alles gezeigt hat, treffen sie auf einen Pfarrer,
der hinter dem Vorhang eines Beichtstuhls hervorguckt.
Die Großmutter unterhält sich kurz mit ihm.
Als sie gehen will, verabschiedet sich der Pfarrer:
"Auf Wiedersehen, liebe Kinder."
Die Oma zu den Kindern: "Sagt schön auf Wiedersehen !" -
"Auf Wiedersehen, Kasperle!"



Es klingelt an der Tür. "Guten Tag, ich bin der Klavierstimmer."

"Aber ich habe Sie doch gar nicht bestellt!"

"Sie nicht, aber ihre Nachbarn!"

 



Eine Mutter sieht wie ihr Sohn aus einer Pfütze Wasser trinkt.

"Hör sofort auf damit, weisst du denn nicht, wie viele Bakterien da drin sind!"

"Da sind keine mehr, ich bin vorhin 5 mal mit dem Roller durchgefahren!"



Lehrer: "Aus welchem Land kommst Du?"
Schüler: "Czechoslovakia."
Lehrer: "Buchstabiere das mal für uns!"
Schüler: "Ich glaube, eigentlich bin ich in Ungarn geboren..."


Ein Ehepaar hat innerhalb von vier Jahren sechsmal Nachwuchs bekommen,
worueber die Nachbarn schon mehr als einmal gelaechelt haben.
Schliesslich sind sie fortgezogen.
Als die Familie Jahre spaeter wieder in den Ort kommt,
da trifft die Frau eine ehemalige Nachbarin.
Diese will wissen, ob sie noch mehr Kinder bekommen hat.
Die Frau winkt ab:

"Nein, ich war beim Arzt und der hat mir ein Hoergeraet verschrieben."

Die Nachbarin wundert sich ueber das Hoergeraet und will mehr wissen.
Die Frau erklaert:

"Na es war so.
Wenn ich zu Bett wollte, da hat mich mein Mann immer gefragt:
'Willst Du schon ins Bett oder was?'
und ich habe immer 'was?' gefragt..."



Ein Stotterer kommt zu einem Pfarrer und sagt:
"Herr Pfffffarrrrer, dürfte ich bitte Biiibbbellln verkaaaaufen?"
Pfarrer: "Aber klar. Hier hast du zehn Bibeln!"
Zwei Tage später kommt der Stotterer zurück und sagt:
"Ich haaabe alle verkaaaaaauuuft. Darf ich noch ein paaaaar haaaaabeen?"
Der Pfarrer ist erstaunt und gibt ihm noch mehr Bibeln mit.
Nach einer Woche hat der Stotterer an die 100 Bibeln verkauft und der Pfarrer fragt nach seinem Erfolgsgeheimnis.
Da antwortet der Stotterer:
"Ich Haaaabe zu den Llleuiiiten gesagt:
'Kauf mir zzzzweiiii Biiibbbellln ab, oder ich leees sie dir vvvor!"


Unterhalten sich zwei:
"Ich finde die Verbrechen nehmen in der Welt immer mehr zu.
Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich alle Verbrecher auf einmal für immer in den Knast bringen."

Sagt der andere:
"Da hast du vollkommen recht, aber wenn alle Verbrecher für immer im Knast wären,
wer soll dann noch die Politik machen?"



Petra reitet nicht sehr gut,
aber trotzdem darf sie heute über eine niedrige Hürde springen.
Nach dem Sprung lobt sie der Reitlehrer:
"Das war schon ganz prima!
Beim nächsten Mal musst du nur noch das Pferd mitnehmen."




Zwei Frau tratschen:
„Frau Müller redet nicht mehr mit ihrem Mann.“
„Ach was?! Wieso denn nicht?“
„Sie hat ihren Mann um 100 Euro für den Schönheitssalon gebeten!“
„Na und?“
„Er hat ihr 1.000 Euro gegeben!“


Sagt eine Nonne zur anderen:

"Tja, jetzt sind so viele schöne Sachen von dem kalten Buffet von gestern übriggeblieben...

Pack alles in einen Korb und bring ihn den Bauarbeitern gegenueber.
Aber stelle ihnen eine Frage, ob sie denn auch fromm sind."

Die Nonne geht rüber zu den Bauarbeitern.

Den ersten, den sie trifft, spricht sie an:

"Ich bringe etwas zu Essen.
Aber vorher noch eine Frage: Kennst du Pontius Pilatus?"

Der Bauarbeiter grübelt, ruft dann zu seinem Kollegen ein Stockwerk höher:

"Sagt mal kennste Pontius Pilatus?"

Der schüttelt den Kopf und ruft zum Nachbargerüst: "Ej, is Pontius da?"

Dann ruft er zu seinem Kollegen: "Nö. Aber was willste denn von dem?"

"Ja, hier is seine Oide, die will ihm das Essen bringen!"

 



Im Restaurant.
Eine ältere Dame bittet den Kellner, die Klimaanlage schwächer zu stellen.
Nach wenigen Minuten fächelt sie sich mit der Speisekarte Luft zu und ruft erneut den Kellner:
"Wenn Sie jetzt die Aircondition bitte wieder etwas höher stellen könnten ."
"Aber gern."
Kaum fünf Minuten später:
"Mich fröstelt, drehen Sie bitte die Anlage wieder runter."
Ein Gast am Nebentisch winkt den Kellner zu sich:
"Macht Sie das ewige Hin und Her eigentlich nicht nervös?"
"Keineswegs, mein Herr. Wir haben überhaupt keine Klimaanlage."



Zwei Löwen im Zoo:
"Wie war's eigentlich, als du ausgebrochen bist?" -
"Toll! Ich war im Rathaus und hab jeden Tag einen Beamten gefressen.
Das ging fast ein Jahr so, ohne daß es jemand merkte.
Erst als ich einen aus der Besoldungsabteilung verdrückte,
waren sie plötzlich hinter mir her!"


Der Steward kommt zu Beginn einer Karibik-Kreuzfahrt zu der älteren Dame in der Kajüte und fragt:
"Ist auch alles zu Ihrer Zufriedenheit, gnädige Frau?"

"Oh ja", schwärmt die alte Dame.
"Und ganz begeistert bin ich von dem Kleiderschrank!" -
Sie zeigt auf das Bullauge. - "Was da alles reingeht...!"

 


Gast zum Ober:
"Bitte ein 275 Gramm schweres Steak aus der dritten Rippe des Rindes.
Genau fünf Minuten angebraten und den Fettrand bitte bis auf 0,5 cm entfernt."

"Gerne, der Herr. Welche Blutgruppe soll das Rind haben?"

 



Das Aufsatzthema heißt: "Eine schöne Geschichte!"
Maxl schreibt nur ein Wort: Ausgeblieben!
Ratlos fragt ihn die Lehrerin:
"Was hat denn das zu bedeuten?"
"Ja", sagt Maxl, "neulich habe ich gehört,
wie unser Hausmädchen meinem Vater zugeflüstert hat: ausgeblieben!
Und da hat mein Vater gemeint: `Das ist ja eine schöne Geschichte!`"


Karl-Otto ranzt seine Frau an:
"Jetzt hör endlich auf mit diesem ewigen Rumgemecker!"

Seine Frau ganz unschuldig:
"Ich hab doch gar nichts gesagt!"

Karl-Otto:
"Schon klar. Aber dein Gesicht spricht Bände!"


Peter erzählt:
"Seitdem ich Karate kann, kann ich einen Ziegelstein mit blosser Hand zerschlagen!
Wenn mich jetzt jemand angreift, kann ich mich gut wehren."

Spöttisch meint Hans:
"Na schön, aber wer wird schon von einem Ziegelstein angegriffen?!"


Fragt klein Peter seine Grossmutter.

 

P: Oma, kennst du den Unterschied zwischen einem Sessel und einem Kuhfladen?

 

O: Der Kuhfladen stinkt und der Sessel nicht.

 

P: Nein.

 

O: Na was dann?

 

P: Na setzt dich doch mal rein.


Polizeibeamter Schmidt verwarnt den sündigen Autofahrer:
"Ich hoffe, daß ich Sie in Zukunft nicht mehr beim Rasen erwische!" -
"Ja, das hoffe ich auch!" meint der Autofahrer.
Am nächten Tag, wird der Autofahrer erneut wegen zu schnell fahrens gestoppt.
Der Polizist sagt wütend:
"Ich habe ihnen doch ausdrücklich gesagt, dass ich Sie nicht mehr beim Rasen erwischen möchte!"
Daraufhin antwortet der Fahrer:"
Aber Herr Polizist, wir befinden uns doch auf der Straße..."



Fragt der Autofahrer den Tankwart:

"Was kostet ein Tropfen Benzin?"

Tankwart: "Nichts!"

Autofahrer: "Dann tröpfeln sie mir bitte den Tank voll!"



Ein Junge begrüsst ein Mädchen:
"Hallo Sahara!"
Sie antwortet: "Ich heisse nicht Sahara, ich heisse Sarah."
Darauf der Junge:
"Ist doch egal, Du bist sowieso eine Wüste."


Als der Eskimo von der Jagd nach Hause kommt,
begrüsst er seine Frau mit dem obligaten Eskimo-Küsschen.
Sie schreckt hoch und brüllt:
"Du hast mich betrogen!
Deine Nase ist ja noch ganz warm!"


Was stellt sich ein Mann unter einem Sieben-Gänge-Menü vor?

Ein Sechserpack Bier und eine Pizza.


DAU: Tach, unser Internet geht nicht mehr ...

HL: So ? (Pruefender Blick in die Datenbank, aha Kunde mit ISDN-Router)

HL: Irgendwelche Fehlermeldungen am Router ?

DAU: Weiss, nicht ...

HL: Versuchen Sie doch mal eine Verbindung herzustellen, ich seh nach ob Sie wenigstens ankommen. (Tut sich aber nix, das Gespraech, geht noch eine Weile, dann vernehm ich einen seltsamen Ton im Hoerer ... mir schwant schreckliches)

HL: Kann es sein, dass Sie von nem aus Handy anrufen ?

DAU: Ja ... unsere Telefonleitungen sind ausgefallen ...

HL:****************************


Zwei Blondinen sitzen am Meer.
Die eine steckt den Finger ins Wasser und sagt :
"Ganz schön salzig hier!"
Die andere holt ein Stück Würfelzucker aus der Tasche und wirft es ins Meer.
Dann probiert auch sie.
"Schmeckt ja immer noch verdammt salzig!" -
"Kunststück, Du hast ja auch nicht umgerührt!


Opa kommt zu Besuch und bewundert die neue elektrische Waschmaschine seiner Kinder. Da fragt ihn seine Tochter:
"Na, wie gefällt sie dir?"

Opa bestaunt sie und meint dann:
"Nee, nee, für junge Leute mag das ja ganz schön sein,
aber ich wasche mich doch lieber in der Badewanne!"


Eine Oma bittet einen Passanten:
"Können Sie mich über die Straße bringen?"
"Aber gerne!"
"Warum gehen wir jetzt nicht?"
"Weil die Ampel nicht grün ist."
Die Oma: "Junger Mann, bei grün kann ich das auch alleine!"


Inspektion im Gefängnis.
Ein Häftling wird gefragt:
Warum sind Sie denn hier, Mann?" -
"Kurz: weil das Gitter so dicht und die Mauer so hoch ist!"


"Ist deine grosse Schwester tatsächlich nach Australien ausgewandert?",
erkundigt sich der alte Lehrer bei Klaus.

"Das hatte sie vor, aber sie ist in Amerika gelandet."

"Ja, ja, Erdkunde war nie ihre Stärke!"


Die Mutter fragt ihre Tochter: "Was ist denn los, mein Schatz?"

"Die Welt ist ungerecht!", antwortet die Tochter.
"Ich bekomme eine schlechte Note für meinen Schulaufsatz,
obwohl der Lehrer zugegeben hat, dass er das Geschmiere gar nicht lesen konnte."



Frau Schröder liest ihrem Mann aus der Tageszeitung vor:
"Die Polizei sucht einen grossen blonden Mann um die dreissig, der Frauen belästigt." Darauf meint er:
"Meinst du wirklich, dass das der richtige Job für mich ist?"


Im Gerichtssaal. Richter: "Was genau war denn in dem Brief?"

Angeklagter: "Sag ich nicht, Briefgeheimnis!"

Richter: "Was haben Sie demjenigen, den Sie daraufhin angerufen haben wollen, gesagt?"

Angeklagter: "Sag ich auch nicht, Fernmeldegeheimnis!"

Richter: "Und wie viel Geld haben Sie nun letztendlich bekommen?"

Angeklagter: "Sag ich nicht, Bankgeheimnis!"

Richter: "Gut, dann verurteile ich Sie zu 2 Jahren Haft."

Angeklagter: "Warum das denn?"

Richter: "Staatsgeheimnis!"



Ein betrunkener Autofahrer wird von der Polizei angehalten.
Der Polizist fragt: "Wie heißen Sie?" -
"Perowiszkyowiesky" -
"Und wie schreiben Sie sich?" - "S-i-c-h."


Nachdem der Hotel-Page ein romantisches Dinner angerichtet hat,
fragt er den Gastgeber, ob er noch etwas wünsche.
Dieser bedankt sich verneinend.
Als der Page jedoch gehen will, sieht er ein Negligee auf dem Bett liegen und fragt nach:

"Vielleicht noch etwas für ihre Frau?"

"Grossartige Idee," antwortet der Gast,
"bringen Sie mir eine Postkarte..."



Otto und Paule sind mit dem Schlauchboot zum Angeln rausgefahren.
Das Bier fließt in Strömen...
Plötzlich gießt Otto Bier auf die Gummiwulst des Bootes und spricht:
"Ich taufe dich auf den Namen Elke!"
Darauf Paule: "Wieso taufst Du das Schlauchboot auf den Namen Elke?"
Otto: "Elke hieß die Frau, mit der ich zum ersten Mal Sex in meinem Leben hatte."
Paule: "Und was hat Elke mit dem Schlauchboot zu tun?"
Otto: "Sie war auch aufblasbar..."


Eine vornehme Dame führt ihren Hund spazieren.
"Das ist aber ein schöner Hund", meint ein ihr entgegenkommender Herr.
"Hat er denn auch einen Stammbaum?"

"Aber selbstverständlich!
Dort drüben, gleich der erste im Park."


Ein Spaziergänger erblickt einen Angler,
bleibt stehen und schaut ihm minutenlang zu.
Kopfschüttelnd meint er schliesslich:
"Also nichts ist ja so langweilig wie Angeln!"

"Doch!", meint darauf der Angler.

"Das Zuschauen!"



"Vati, was ist eigentlich ein Neandertaler?" -
"Keine Ahnung, Junge. Frag doch mal Onkel Klaus.
Schliesslich arbeitet der ja bei der Sparkasse!"



Eine 16-jährige schreibt: Liebes Dr. Sommer-Team!
Gestern, meine Eltern waren nicht zu Hause, klingelte es an der Tür.
Ich öffnete, es standen zwei Herren da und fragten, ob Mutti und Vati zu Hause seien.
Als ich verneinte, drangen sie in die Wohnung ein und zwangen mich, mit ihnen zu schlafen.
Als alles vorbei war flüchteten sie, ohne ihre Identität zu verraten.
Nun meine Frage: Was wollten Sie von meinen Eltern?


Die schüchterne Julia kauft Blumensamen.
"Eine Frage hab ich da noch", sagt sie zur Verkäuferin,
"muss ich sie paarweise in die Erde legen?"



Ein Burgenländer kommt ebenso zum Psychiater und klagt sein Leiden.
Der Arzt sagte zu ihm:
Um Ihr Problem wirklich besser verstehen zu können erzählen Sie mir die ganze Geschichte vom Anfang an!
Der Burgenländer beginnt zu erzählen:
Also am Anfang schuf ich Himmel und Erde!


Damals in der DDR:

Auch in diesem Jahr findet wieder das Festival des politischen Witzes statt.

Erster Preis: Zehn Jahre Winterurlaub in Sibirien...



"Ich komme auf die Minute pünktlich",

schreit die Dame den Bahnhofsbeamten an.
"Und trotzdem fährt mir der Zug vor der Nase weg.
Was sagen Sie dazu?"

Der Beamte ruhig:
"Na, Sie werden den Zug mit Ihrem Geschrei verscheucht haben!"



Frage an Radio Eriwan:

Können Karotten wirklich die Potenz steigern?

Antwort:

Im Prinzip ja, aber sie sind so schwer zu befestigen! ...



Gratis abzuolen:
Screibmascine mecanisc,
Jargang 1978, wie neu,
one Kratzer,
leider ist das kleine H defekt!



In einer Stadt brennt ein großes Chemiewerk und überall fliegen die Fetzen.
Der Firmendirektor bietet der Feuerwehr, die es schafft, die wertvollen Forschungsanlagen zu bergen, 1.000 Euro.
Alle schütteln den Kopf. Für 10.000 Euro probieren es ein paar - keine Chance.
"100.000 Euro!" ruft er verzweifelt.
Da kommt plötzlich die kleine Dorffeuerwehr von hinten mit ihrem TSF zwischen den ganzen Hightech-Profi-Löschfahrzeugen durchgebrochen und fährt mutig direkt in die Flammenhölle.
Die Männer kämpfen verzweifelt aber siegreich das Feuer um sie herum komplett nieder.
Am nächsten Tag fragt der Firmendirektor den Kommandanten der Dorffeuerwehr bei der Scheckübergabe:
"Was machen Sie eigentlich mit dem vielen Geld?"
Der Kommandant:
"Als erstes reparieren wir von dieser Sch...-Karre die Bremsen!"


Kommt ein Mann zum Arzt und sagt:

"Herr Doktor, meine Frau hält sich für ein Auto! Was soll ich machen?"

Doktor: "Hmm. Wie alt ist sie denn?"

Mann: "54!"

Doktor: "Tja, ich würde sagen, verschrotten."



Ein junger Mann kommt ins Krankenhaus.
Glücklich gibt er dem Chefarzt die Hand:
"Ich musste einfach zu Ihnen, Herr Doktor, um Ihnen meinen Dank auszusprechen!"

Der Chefarzt lächelt irritiert:
"Ich weiss im Moment nicht, wo ich Sie hintun soll.
Waren Sie hier Patient, oder sind Sie Erbe?"



Auf einer kleinen Insel inmitten des Ozeans winkt ein bärtiger Mann wie verrückt mit den Armen in Richtung eines vorbeifahrenden Schiffes.

An Bord fragt ein Passagier den Kapitän:
"Kennen Sie den?" -
"Überhaupt nicht.
Aber jedes Jahr, wenn wir an dieser Insel vorbeifahren, führt der sich so auf!"



Der Graf kommt vorzeitig von der Jagd zurück und überrascht seine Frau mit einem anderen Mann im Bett.
"Johann", brüllt er zum Diener, hol mir meine Flinte,
ich werde die beiden auf der Stelle erschießen."
"Aber nicht doch, Herr Graf.
Als passionierter Jäger sollten Sie doch wissen,
dass während der Paarung Schonzeit ist."


Ein Araber, ein Deutscher und ein Franzose sitzen in Kairo in einem Kaffeehaus. Kommt eine rassige Schönheit vorbeigetippelt.
"Bei Allah!", sagt der Araber.
"Bei Gott!" flüstert der Deutsche.
"Bei mir heute Abend im Hotel!", ruft der Franzose.

In der Schule fragt die Lehrerin, was die Schüler denn später einmal werden wollen.
Es kommen von allen Kindern Antworten wie:
Pilot, Zugführer, Krankenschwester, Verkäuferin, Friseur, etc.

Als die kleine Susi gefragt wird antwortet sie:
"Wenn ich hübsch werde, werde ich Fotomodell und ansonsten Lehrerin."



Frau Mucke kam zum Arzt und fragte:
Stimmt es Herr Doktor, das Leberflecken verschwinden - wenn man Kürbis isst?"
"Nur in ganz besonderen Fällen, meine Dame."
"So - und wann?"
"Wenn sich der Leberfleck auf dem Kürbis befindet."



"Mama, bring mir ne Cola Light", sagt Evi zu Ihrer Mutter.
Darauf meint die Mutter:
"Und wie heisst das Zauberwort mit Doppel T?" -
Evi: "Aber flott!"


Peter kommt in bester Stimmung an seinen Stammtisch.
In der Hand schwenkt er einen Schlüssel.
Die Stammtischbrüder fragen natürlich nach dessen Bedeutung,
worauf Peter antwortet:
"Meine Frau fährt nach Paris, deshalb habe ich ihr einen Keuschheitsgürtel angelegt.
Das ist der Schlüssel dazu."
Zuerst halten sich alle den Bauch vor Lachen,
doch als sich die Runde wieder beruhigt hat, meint einer:
"Lieber Peter, wir wollten dich ja nicht beleidigen,
aber deine Frau ist weder besonders schön noch besonders anziehend,
und die Jüngste ist sie auch nicht mehr."
Peter winkt ab. "Das weiß ich alles selbst,
deshalb werde ich auch den Schlüssel verlieren, bevor sie aus Paris zurück kommt."



Zur Inbetriebnahme der neuen Feuerwehrspritze
schliesst der Bürgermeister die Rede mit folgenden Worten:
"Möge diese Feuerwehrspritze sein,
wie die älteren Jungfrauen der Stadt -
stets bereit, doch von niemandem begehrt ... "



"Sag mal, Karin ", fragt der Lehrer,
"was soll das unter deinem Aufsatz:
"Alle Rechte vorbehalten, einschließlich Verfilmung und Übersetzung?"


'Ne Schwarzhaarige, 'ne Brünette und 'ne Blondine beim Quiz.
Fragt der Quizmaster die Schwarzhaarige:
"Wie viele d`s sind in Bonanza?"

Antwort wie aus der Pistole geschossen:
"Keine." - "Richtig: 100 Punkte."

Fragt er die Brünette:
"Wie viele d`s sind in Bonanza?"

Nach kurzem überlegen:
"Keins." - "Richtig: 100 Punkte."

Fragt er die Blondine:
"Wie viele d`s sind in Bonanza?"

Nach langem, nach sehr sehr langem überlegen antwortet die Blondine: "22."
Der Quizmaster verdutzt: "Wieso 22?"

Sie antwortet:
"damdadadamdadadamdadadam Bonanzaaah damdadadamdadadamdadadamdamdam!"



In der Kaserne schrillt das Telefon.
Schroffe Stimme: "Was haben Sie an Fahrzeugen da?" -
"Momentan nur den alten Jeep, mit dem der General seinen fetten Hintern spazierenfährt." - "Wissen Sie, wer hier spricht?" - "Nein!" -
"Hier spricht der General, und es ist mein Jeep, von dem Sie reden, Soldat.
Melden Sie sich bei mir!" -
"Wissen Sie, wer hier spricht?" -
"Nein!" -
"Na, dann schleich dich, Fettwanst!"



Bei der Fahrt auf einer einsamen Landstrasse
nervt der siebzehnjährige Sohn seinen Vater.
"Lass mich doch mal fahren, ich bin doch wirklich schon alt genug."
"Du schon", erwiderte der Vater.
"Aber das Auto noch nicht!"



Der Feriengast ist empört:
"In Ihrem Reiseprospekt versprechen Sie einen kilometerweiten Ausblick.
Aber was sieht man? Einen tristen Hinterhof!" -
"Ja, wo schauen Sie auch hin?
Nach oben müssen Sie schauen, nach oben!"



Kommt der Patient zum Psychiater und sagt:
"Haben Sie tausend Dank, Herr Doktor,
daß Sie mich von meinem Größenwahn geheilt haben.
Wieviel Milliarden bin ich ihnen schuldig?"



Die Sekretärin stutzt beim Diktat.

"Ein 'Hochachtungsvoll' für diesen Schwindler, Heuchler und Betrüger?"

"Ja, was sollen wir denn sonst schreiben?", knurrt ihr Chef sie an.

"Warum nicht 'Mit kollegialem Gruss'?"



"Ich hab mir ein neues Hörgerät gekauft.
Jetzt hör ich alles!" -
"Und was kostet das?" -
"Das rostet überhaupt nicht!"


Zwei Zwillinge machen an ihrem 18 Geburtstag den Fuehrerschein.
Sie bekommen von ihrem Vater beide einen Manta geschenkt.

Sagt der eine:
"Pass mal auf, damit wir die Mantas auseinanderhalten koennen,
brech' ich am meinem die Antenne ab."



Warum schütet eine Blondine einen Eimer voll Wasser in ihren Computer?

Das sie im Internet Surfen kann!


Warum sind manche Papiertaschentücher für Beamte verboten?

Ist doch klar - weil "Tempo" draufsteht ...


Unterhalten sich zwei Frauen.

Sagt die eine zur anderen:
"Wie haben Sie eigentlich Ihren zweiten Mann kennengelernt?"

"Durch Vermittlung."

"Und wer hat ihn vermittelt?"

"Mein erster..."



2 Haie Unterhalten sich, sagt der eine Hai zum anderen:
"eyy du, ich habe letztens einen Türken Gefressen,
ich habe noch 3 tage danach nach Knoblauch gestunken".
darauf sagt der andere Hai:
"haha, das ist doch garnix, ich habe letztens eine Blondine gefressen,
es fällt mir immernoch schwer unter der Wasseroberfläche wegen der Hohlheit zu schwimmen!".


Beim Münchner Oktoberfest ist in einer Küche der Gasherd explodiert,
so dass die Weißwurste nur so in den Himmel flogen.
Petrus erwischte eines von den Würsteln,
betrachtete es argwöhnisch und weil er nicht wusste, was das sein soll,
ging er zu Gott, um ihn um Rat zu fragen.
Gott besah sich die Weißwurst und sagte zu Petrus:
"Ich kenn das Ding auch nicht, aber frag mal Jesus.
Der war doch 30 Jahre dort unten."
Also ging Petrus zu Jesus, der hatte aber auch noch nie so eine batzige Wurst gesehen.
Er meinte, dass es das damals vielleicht noch nicht gegeben hätte.
Petrus war ziemlich ratlos und es blieb nur noch Maria übrig, die er fragen konnte.
Maria drehte die Weißwurst in alle Richtungen, betastete und beäugte sie ausgiebig.
Mit einem unschuldigem Augenaufschlag sagte sie zu Petrus:
"Ich habe sowas auch noch nie gesehen, anfühlen tut es sich jedenfalls wie der heilige Geist!"


In der Schnapsbrennerei kommt ein Arbeiter ins Büro gesaust.
"Chef, Chef, Dieter ist in den grossen Bottich mit Gin gefallen und ertrunken!"
"Oh nein, das muss ja ein grässlicher Tod gewesen sein..."
"Och, so schlimm war es wohl nicht.
Er kam dreimal hoch und hat Oliven verlangt."


Graf Dracula wird auf einem Tandem gestoppt.
Der Polizist fragt: "Haben Sie etwas getrunken? "
Antwortet er: "Nur zwei Radler"



"Mami, schau mal, ich habe ein Gebiss."
"Nanu, wo hast du denn das her?"
"Von Opa."
"Und was hat Opa dazu gesagt?"
"Bib mir bibbe mein Bebiff bieber."



Bei Frau Huber klingelt es an der Tür.
Ein junger Mann steht davor:
"Ich möchte zu Fräulein Gabi!" -
"Die ist ausgezogen!" -
"In Ordnung. Sie weiss ja, dass ich komme!"



Anruf beim Wasserwerk:
"Sie haben bei mir einfach das Wasser abgestellt.
Wer ersetzt mir nun den Verdienstausfall?" -
"Wer spricht denn da?" -
"Weinhändler Müller!"


"Mensch, Ede, warum hast du denn bei deinem letzten Einbruch
nur das Porzellan und das Silberbesteck mitgenommen?
Das wirst du doch nur schwer wieder los."

"Na, weil Geld allein schliesslich auch nicht glücklicher macht!"


 

Ein junges Pärchen sitzt auf der Parkbank.
"Bitte gib mir einen Kuss", drängt er.

Sie schweigt.

Er wird langsam wütend und fragt:

"Bist du taub?"

Sie: "Wieso, bist du gelähmt?"


Eine Frau ruft einem Polizisten zu:
"Herr Wachtmeister, dieser Mann verfolgt mich die ganze Zeit, er muss betrunken sein!"

Der Polizist mustert die Frau kurz:
"Ja, der muss allerdings betrunken sein..."



Der Ehemann stürzt ins Schlafzimmer und schreit:

"Schnell Tina, zieh dich an, das ganze Haus brennt!"

Da ertönt aufgeregt eine tiefe Stimme aus dem Kleiderschrank:
"Rettet die Möbel, rettet die Möbel!"



Emil ist über und über mit Flohstichen bedeckt.
Der Arzt reibt ihn kräftig mit Alkohol ab.
Am nächsten Tag ruft Emil an:
"Es hat nur teilweise geholfen.
Ein paar Flöhe sangen vorhin 'Heute blau und morgen blau ... '"


Mariechen macht mit ihren Eltern Ferien auf dem Bauernhof.
Die Bäuerin erzählt dem Kind, dass man bei ihnen auf dem Lande morgens vom Hahn geweckt wird.

"Das is' ja toll", freut sich Mariechen.
"Dann stell' den Hahn morgen doch bitte auf 9 Uhr!"




Eine Blondine sitzt bei Günther Jauch.

Sie ist bei der Millionenfrage, die lautet: "Welcher Vogel baut kein Nest?"

A) Der Specht

B) Die Amsel

C) Der Kuckuck

D) Die Drossel

Blitzschnelle Antwort: "C!"

Alle applaudieren, Günther Jauch gratuliert und fragt:
"Haben Sie das geraten oder gewußt?"

Darauf die Blondine:
"Herr Jauch, jedes Kind weiß doch, dass der Kuckuck in der Uhr wohnt!"




Unterhalten sich Fritz, Paula und Vater.

Paula: "Papa, bekomme ich eine Geige?"

Fritz: "Dann möchte ich ein Fahrrad."

Vater: "Wieso?"

Fritz: "Damit ich weg fahren kann, wenn sie übt."



Ein Mann kommt von der Arbeit nach Hause:

"Her mit dem Bier, her mit dem Essen aber schnell!"

Seine Frau reagiert blitzartig, ohne Gegenrede.
So geht das eine Zeitlang bis eine Freundin zu ihr sagt:

"So kannst Du dich doch nicht behandeln lassen!
Wehr dich doch! Sag ihm, solange er keine besseren Manieren an den Tag legt
arbeitest Du keinen Handstreif mehr für ihn!"

Am nächsten Tag kommt er wieder nach Hause.

"Her mit dem Bier, her mit dem Essen aber schnell!"

Sie: "Schatz, ich liebe dich. Aber solange Du so mit mir sprichst, streike ich!"

Der Mann wird zornig: "Sag das noch einmal und Du siehst mich drei Tage lang nicht!"

Sie: "Mach was Du willst, aber so lasse ich mich nicht mehr behandeln!"

Sie sah ihn am ersten Tag nicht ... Sie sah ihn am zweiten Tag nicht ...
Gegen Ende des dritten Tages war die Schwellung dann soweit abgeklungen,
dass sie ihn schon schemenhaft ausmachen konnte ...

 



Im Berggasthof verlangt ein Gast die Rechnung.

Er bekommt sie.
Er moniert:
"Ich hatte nicht zwei Flaschen Wein, sondern nur eine."

Der Ober schaut sich um:
"Wissen Sie, daran ist das verfluchte Echo hier schuld..."


 



"Hmmm, lecker!" Meint der nörglerische Ehemann und legt das Besteck beiseite.
"Endlich hast selbst du gelernt, wie man richtig kocht!
Wo hast du denn das Rezept für dieses köstliche Pilzgericht her?"
Sie: "Aus dem 'Tatort' ..."



Der Ehemann kommt früher als geplant nach Hause und findet seine Ehefrau,
mitten am Tag, im Ehebett vor.
Auf dem Nachttisch qualmt eine Zigarre.

Der Ehemann brüllt: "Wo kommt die Zigarre her?!" - Keine Antwort.

Er brüllt nochmal: "Wo kommt die Zigarre her?!" - Wieder keine Antwort.

"Ich frage jetzt zum letzten Mal: 'Wo kommt die Zigarre her!?!"

Da tönt es aus dem Kleiderschrank: "Aus Havanna, du Idiot ... !"




Die Kundin im Supermarkt: "Ein Hähnchen bitte!"

Der Metzger holt sein letztes aus der Kühltruhe.

"Macht fünf Mark neunzig."

"Ach, hätten Sie nicht ein grösseres?"

Der Metzger geht nach hinten und klopft das Hähnchen breit und zieht es länger.

"Dieses kostet sieben Mark zwanzig, recht so?"

"Ja prima, ich nehme dann die beiden ..."


Fragt Fritz die Tante: "Kannst du tanzen?"
Die Tante: "Nein, warum?"
Fritz: "Weil Papa immer sagt, wenn du kommst:
'Da kommt die alte Schabracke angetanzt!'"


Ein Wessi kommt nach Sachsen.
Es ist heiss. An einem Brunnen möchte er etwas trinken.

Da ruft ein Sachse:
"Hey, hier kannste net drinkn. Die Brühe is giftsch!"

Da antwortet der Wessi, dass er ein Wessi ist und den Dialekt nicht richtig versteht.

Da meint der Sachse:
"Trinken Sie langsam, das Wasser ist kalt!!"



Nach der Geburt der dritten Schwester meint der achtjährige Klaus:
"Kein Computer im Haus, aber für so was ist Geld da!"



"Nun, Norbert, was hat dir denn der Arzt verordnet?" -
"Höhenluft und viel Bewegung, Else." -
"Na, wunderbar! Dann kannst du ja am Wochenende den Dachboden aufräumen!"


Der Gefängnisdirektor zum Häftling:
"Bis heute Mittag muss die Zelle blitzsauber sein, dann kommt der Finanzminister!"
"Donnerwetter, haben die ihn jetzt endlich auch geschnappt?!"


Wo hast Du dieses tolle Auto her?
" Von der Tombola."
"Aha, Du hast den Hauptpreis gewonnen?"
"Nein, die Tombola organisiert..."



Erklärt der Lehrer:
"Wörter die mit 'un-' anfangen bedeuten immer etwas Schlechtes,
wie z.B. Unfrieden oder unangenehm. Kennt ihr noch ein Beispiel?"
Fritz meldet sich und sagt:
"Ich kenn noch eins: UNTERRICHT!"



Zwei Nachbarinnen unterhalten sich:
"Sagen Sie, haben Sie Ihre Tochter eigentlich schon aufgeklärt?" -
"Ach wissen Sie, immer wenn ich damit beginnen will, schreit ihr Baby dazwischen ... "


"Herr Ober, in meiner Tasse ist soeben eine Fliege ertrunken." -

"Na und? Wir können ja nicht an jede Tasse einen Rettungsring hängen!"



Inga kauft sich eine Peruecke,
schminkt sich und geht ihrem Mann entgegen, der von der Arbeit kommt.
An einer Ecke spricht sie ihn an:
"Na, Suesser, wie waer's mit uns beiden?" -
"Hau bloss ab, du Schnalle, Du erinnerst mich viel zu sehr an meine Alte!"



Bei einer Überprüfung vom Ordnungsamt im Restaurant fragt der Beamte den Inhaber:
"Sie servieren heute Hasenbraten, las ich draußen.
Ist das reiner Hasenbraten?"
"Naja, ein bisschen Pferdefleisch ist auch dabei.", gesteht der Gastronom.
"Und in welchem Verhältnis?"
"50 zu 50: Ein Hase, ein Pferd!"



"Herr Ober, wo sind denn bei diesem Gericht die Pilze?" -
"Aber mein Herr, das gehört sich doch so: Pilze muss man suchen!"



Der Lehrer zum Schüler:
"Sage mir die Mehrzahl von Baum." -
"Natürlich Herr Lehrer: Wald!"




Ein Chirurg und ein Internist stehen im Aufzug.
Plötzlich geht die Tür zu, beide wollen jedoch noch aussteigen.
Sie stecken dasjenige Körperteil in die zugehende Tür,
welches sie am wenigsten brauchen:
Der Internist die Hand - der Chirurg den Kopf...



Rennt ein Mann am Fluß entlang.
Bei einem Angler hält er an und fragt:

"Ist meine Frau hier vorbei gekommen?
Sie ist blond und traegt ein rotes Kleid."

"Ja", sagt der Angler, "vor ein paar Minuten."

"Gottseidank, dann kann sie ja noch nicht so weit sein!"

"Glaub ich auch nicht! Bei der schwachen Stroemung..."



"Na, Max", fragt die Tante, "was macht die Schule?"

"Ich bin immer der Erste!"

"Das freut mich aber. Beim Rechnen?"

"Nein."

"Beim Lesen?"

"Nein."

"Worin denn?"

"Wenn's klingelt!"


 


Zwei Pfarrer unterhalten sich über die Kollekte.
Der erste meint:
"Ich nehme mir immer die Scheine raus und das Kleingeld bekommt der Herr."

Sagt der zweite:
"Also ich mache das anders.
Ich nehme die ganze Kollekte, werfe sie hoch und sage:
'Nimm, Herr, was du brauchst.
Und das, was wieder herunterfällt, gehört mir'!"




Ein Mann kommt zum Psychiater und klagt, dass seine Frau immer ruft:
"Klaus, pass auf!"

"Und was ist da dabei?", fragt der Psychiater.

"Ich heisse doch Hermann!"

"Na und? Dann brauchen Sie sich ja keine Gedanken zu machen, wenn Sie nicht gemeint sind!"




Ein Betrunkener torkelt aus einer Kneipe auf den Parkplatz und tastet bei den Autos auf den Dächern herum.
Das sieht ein Passant und fragt ihn was er da macht.

"Ich sssuche meine Aut-to!"

"Guter Mann, so werden Sie Ihr Auto nie finden!
So erkennt man weder die Marke, noch die Farbe
und das Kennzeichen können Sie so auch nicht lesen!"

"D-Das macht nichtss!
D-Da mmusss irgenwwoo ein Blaulicht drauf sein!"




Zwei alte Schulkameraden treffen sich.
Einer ist total abgemagert, der andere sieht aus wie Helmut Kohl.
Großes Hallo, anschließend:
"Sag mal, warum bist Du denn so dünn geworden?"
"Naja, ich bin selbstständig, arbeite jeden Tag 14 Stunden.
Dann komm ich nach Hause, schau in den Kühlschrank - ach, da ist auch immer dasselbe fade Zeug drin und leg mich halt ins Be tt.
Und Du, warum hast Du so zugenommen?"
"Das ist bei mir so ähnlich.
Ich arbeite auch viel, komme nach Hause.
Dann seh ich ins Bett - da iss auch immer nur derselbe Mist drin,
da setz ich mich halt vor'n Kühlschrank."


Die Emmentaler sind bekannt dafür, dass sie Feste richtig feiern können.
Besonders Hochzeiten.
So kam es, dass ein Pfarrer und sein Mesner auf einer Hochzeit zu viel vom guten Wein angeboten bekamen und nach der Feier im Strassengraben landeten.
Nach einiger Zeit lallt der Mesner:
"Hochwürden, glauben Sie an die Auferstehung?"

"Für die nächsten drei Stunden bestimmt nicht", tönt es zurück.



"Angeklagter, wieso haben Sie dem armen alten Mann vier Zähne ausgeschlagen?" -
"Er hatte nicht mehr, Herr Richter."



Susanne entdeckt an den Schläfen ihres Vaters die ersten weissen Haare:
"Papa, du fängst schon an zu schimmeln!"



Kommen zwei Sozialpädagogen nachts aus der Kneipe.
Auf dem Bürgersteig liegt jemand blutüberströmt und stöhnt vor Schmerzen.
Sagt der eine Sozialpädagoge zum anderen:
"Du, dem der das gemacht hat, dem müssen wir unbedingt helfen!"



Der Arzt schimpt seinen Patienten aus:
"Sie sind ja wirklich ein Vollidiot!"
Patient: "Aber wieso denn Herr Doktor?"
Arzt: "Jetzt behandle ich Sie seit acht Monaten gegen Gelbsucht
und jetzt sagen Sie mir, dass Sie Chinese sind!"



Zwei Babywagen stehen im Park nebeneinander.
Sagt das kleine Mädchen in dem einen:
"Bist du'n Junge oder'n Mädchen?"
Sagt das andere Kind: "Weiß nich."
Sagt das kleine Mädchen: "Heb' doch mal die Decke hoch...
Weiter, ich seh noch nix...Aha, du bist ein Junge!"
Fragt der kleine Junge:
"Und woran siehst du das?"
Antwortet das kleine Mädchen:
"Du hast hellblaue Strampelhosen an..."



In der Kaserne läutet das Telefon.
Der Soldat geht dran: "Welcher Idiot ruft jetzt in der Pause an?" -
"Wissen Sie überhaupt mit wem sie reden?" - "Nein." -
"Hier ist Oberst.....!" -
"Herr Oberst, wissen Sie eigentlich mit wem sie reden?" - "Nein!" -
"Dann hab ich ja Glück gehabt!" Und legt auf.




"Herr Ober, Ihr Schlips hängt in meiner Suppe!"
"Kein Problem, der muß sowieso in die Reinigung !"



Fragt Toni seinen Freund:

"Sag mal ehrlich, wohin guckst du zuerst, wenn du eine schöne Frau siehst?"

"Ob meine guckt ... !"




"Herr Doktor, und Sie glauben wirklich daß meine Frau durchkommt?"
"Aber sicher doch."
"Mein Gott - kennen Sie zufällig jemanden der einen Sarg kaufen möchte?"


Harald sitzt mit seiner neuen Freundin im Kino.
Bei dem heftigen Knutschenverliert er sein Toupet und es fällt herunter.
Er sucht und sucht und landet schließlich unter ihrem Rock,
wo er ihre Schamhaare befühlt.

Erregt flüstert sie ihm ins Ohr:

"Ja Schatz, das ist es!"

"Nee," flüstert er zurück, "mein`s hat einen Mittelscheitel!"


Der kleine Hans fragt seinen Vater:
"Du Papi, warum haben alle grossen Schiffe eigentlich Frauennamen?"

"Ist doch klar", meint darauf der Vater.
"Weil sie so schlecht zu steuern sind!"



Eine Frau geht ins Bad mit einer Urne.
Sie klappt den Toilettendeckel hoch und endleert die Urne darin.
Darauf ihr Kommentar:
"Er hat eine Seebestattung gewollt.
Wie er da hin kommt, ist seine Sache."



"Sie muessen beim Ausfüllen des Totenscheines mehr Sorgfalt walten lassen, "
mahnt der Chefarzt den jungen Assistenten.
"Sie haben schon wieder in der Spalte mit der Frage: Todesursache,
Ihren eigenen Namen eingetragen!"



Zwei Blondinen fahren über die Landstraße.
Plötzlich kommen sie an einer Wiese vorbei
auf der eine Blondine in einem Ruderboot sitzt und rudert.
Sagt die Fahrerin zur Freundin:
"Siehst du: es sind Blondinen wie die da, die unseren Ruf ruinieren."
Meint die Freundin:
"Ja, es ist schrecklich und wenn ich schwimmen könnte,
würde ich rüberkommen und sie ersäufen!"


Die Schüler meiner dritten Grundschulklasse bombardierten mich mit Fragen über meine frisch durchstochenen Ohrläppchen.

"Geht das Loch ganz durch?"

"Ja."

"Hat es weh getan?"

"Nur ein bisschen."

"Hat man eine Nadel durch Ihr Ohr gestochen?"

"Nein. Es wurde mit einer besonderen Art von Pistole durchschossen."

Einen Augenblick herrschte Schweigen, dann erkundigte sich eine ernste Stimme:
"Aus welcher Entfernung?"




Ein Deutscher sitzt im Hotel am Frühstückstisch und isst genüsslich sein Croissant mit Marmelade.
Ungefragt setzt sich ein kaugummikauender Holländer an seinen Tisch.
Es entwickelt sich ein Gespräch

'Sie essen Croissants, interessant.
Wissen Sie, wir Holländer essen sowas nicht.
Wir essen auch vom Brot nur den inneren Teil, die Rinde werfen wir weg.
Sie wird in Containern gesammelt und nach Deutschland gebracht.
Die machen dann Croissants draus.'

Dabei macht er eine dicke Kaugummiblase.
Der Deutsche reagiert nicht. Der Holländer setzt noch eins drauf:

'Sie essen Marmelade dazu, interessant.
Wissen sie, wir Holländer essen sowas nicht. Wir essen nur frisches Obst.
Und was übrigbleibt, wird in Containern gesammelt und nach Deutschland gebracht.
Die machen dann Marmelade draus.'

Dabei macht er eine dicke Kaugummiblase.
Der Deutsche schluckt sein Croissant hinunter und schaut auf.

'Sie kauen Kaugummi, interessant.
Wissen sie, wir Deutsche haben gerne Sex.
Aus Sicherheitsgründen verwenden wir Kondome.
Die Gebrauchten sammeln wir in Containern und schicken sie nach Holland.
Die machen dann Kaugummi draus.'



Als zu jedem Haus noch eine Senkgrube gehörte,
fiel einem Mann auf einer Gasthaustoilette die Zahnprothese in das Klo.
Auf Anraten des Wirts steigt er mit einer Leiter in die Grube und sucht.
Nach einer Weile ruft der Wirt in die Grube hinunter,
ob er das Gebiss schon gefunden habe.
Da antwortet der Gebissträger:
„Schon 4 Stück, aber keines will so recht passen!“



In unserem Dorf ist immer was los.
Nun kam unser alter Freund,
von Hildebrand's Sohn der Neffe,
der war nun ein paar Jahre weg,
glückstrahlend an unseren Stammtisch und sagt:
"Wisst ihr was, ich werde heiraten."
Fragt einer: "Und deine junge angehende Gattin, was macht die so?" -
"Na ja, sie ist Prostituierte." -
"Och", sagt der eine, "das macht ja nix!
Du gehst in deine Kirche, sie geht in ihre Kirche ... "



Der alte Adolf Abromeit wollte ja nicht zugeben,
dass er mit der Rente ein bisschen knapp war.
Er ging zum Schlachtermeister und sagte:
"Herr Schlachtermeister, ich hätte gern so ein bisschen Anschnitte
von der Wurst und Reste vom Schinken
für meinen Hund, aber nicht so fett,
ich hab's so'n bisschen mit der Galle!"



und so kommt man zu Sonderurlaub:
Ein Mann überlegt, wie er ein paar Tage Sonderurlaub bekommen kann.
Am besten scheint es ihm, verrückt zu spielen, damit sein Chef ihn zur
Erholung nach Hause schickt.
Er hängt sich also im Büro an die Zimmerdecke.
Da fragt ihn seine Kollegin, warum er das denn tut, und er erklärt es
ihr.
Wenige Minuten später kommt der Chef, sieht seinen Angestellten
an der Decke hängen.
"Warum hängen Sie an der Decke?"
"Ich bin eine Glühbirne!"
"Sie müssen verrückt sein, gehen Sie mal für den Rest der Woche nach
Hause und ruhen sich aus.
Montag sehen wir dann mal weiter."
Der Mann geht, die blonde Kollegin aber auch.
Auf des Chefs Frage, warum sie denn auch gehe, sagt sie:
"Im Dunkeln kann ich nicht arbeiten."



Will eine Sekretärin von ihrer Kollegin wissen:
"Wie lange warst du eigentlich mit deinem letzten Chef zusammen, Angela?"

"Ich weiss es nicht mehr ganz genau, aber ungefähr drei Scheckhefte lang."



Nachwuchs hat sich im Hause Meier eingestellt: Zwillinge.
Der Jüngste in der Familie, Mario, wird gefragt:
"Na, habt ihr denn schon Namen für die beiden?" ?
"Klar", meint Mario, "Vati ruft immer: 'Donna und Doria'!"



Monika Lewinski telephoniert mit ihrer Mutter
und beklagt sich wieder einmal bitterlich darüber,
dass ihre Rechnung nicht aufgegangen ist
und sie keine millionenträchtigen "Sensationsmemoiren aus dem Weißen Haus"
wird publizieren können, da alles Deftige bereits im Internet steht.
Darauf Frau Lewinski, etwas genervt :
"Na ja, mein Kind, ich habb` Dir ja auch schon immer gesagt,
man soll den Mund eben nich zu voll nehmen !"



Die Lehrerin fragt den kleinen Herwig von der letzten Bank:
"Wenn auf dem Tischtuch vier Fliegen sitzen,
und ich schlage eine davon tot, wieviele bleiben dann zurück?" -
Nur die tote!"



Der Papst ist seit ein paar Tagen im Himmel
und schon hat er die erste Beschwerde an Petrus:
"Was ist denn nur hier los?
Ich bekomme eine kleine Zelle, in der ich hausen muss
und der Rechtsanwalt weiter vorne hat ein 10 Zimmer Penthouse!
Irgend etwas muss da falsch gelaufen sein!"
Antwortet Petrus:
"Na, das hat schon alles seine Richtigkeit.
Päpste haben wir hier oben mehr als genug,
aber wir haben nur einen Rechtsanwalt!"


Die Lehrerin fragt die kleine Moni:
"Was möchtest du mal werden?"

"Wenn ich so einen schönen Busen kriege wie Pamela Anderson,
dann geh ich zum Film."

"Und wenn nicht?"

"Dann werd ich halt Lehrerin!"


Ein Pfarrer kauft ein Pferd.
Sagt der Verkäufer:
"Wenn das Pferd laufen soll sagen sie Gott sei dank und wenn es anhalten soll Amen.

Beim Ausreiten galoppiert das Pferd auf einen Abgrund zu und der Pfarrer hat vergessen wie er das Pferd zum Stehen bringt.
Da beginnt er laut zu beten und sagt zum Schluss: " ... Amen".
Das Pferd bleibt vor dem Abgrund stehen.
Der Pfarrer: "Gott sei Dank!"



"Seitdem meine Frau eine Halbtagsstelle angenommen hat,
kommen wir ganz gut über die Runden." -
"Ach, was macht sie denn?" -
"Sie betreut die Kinder unserer Putzfrau!"


Als der Gast die Speisekarte studiert hat, fragt er den Kellner:
"Sagen Sie, warum sind denn eigentlich zwei Spiegeleier teurer als Rühreier?"

"Weil man die Spiegeleier nachzählen kann, mein Herr."


"Mutti, fragt die kleine Eva, "koennen Engel fliegen?"

Die Mutter: "Ja, mein Kind!"

"Aber Rita kann doch nicht fliegen?"

Die Mutter: "Aber nein. Rita ist doch unser Hausmaedchen!"

"Aber Vati sagte zu ihr, sie sei sein kleiner suesser Engel!"

Die Mutter: "Dann fliegt sie..."



Fritzchen schaut durchs Schlüsselloch in das Zimmer des Au-Pair-Mädchens.
Sagt die Mutter zu ihm:
"Laß das! Es geht dich nichts an, was Madeleine macht."
"Ich will ja auch nur sehen, was der Papa macht!"



Da sagte kürzlich die flotte Gaby
nach einer Autotour zu ihrem neuen Freund:
"Ich dachte das Schild Anfänger
bezieht sich nur auf deinen Führerschein!"


Er: "Hol mir mal ein Bier!"

Sie: "Wie heisst das Zauberwort mit den zwei T?"

Er: "Aber FLOTT!"



Der kleine Junge fragt die Mutter:
"Mama, warum heiße ich Kolibri?"
Die Mutter:
"Weil wir nicht wissen, ob Du vom Kohlenhändler, vom Lichtmann oder vom Briefträger bist!"


Ein Elefant und eine Maus spielen Fussball.
Plötzlich steht der Elefant auf der Maus, entschuldigt sich und sagt:
"Entschuldigung, ich habe es nicht absichtlich gemacht."

Darauf antwortet die Maus:
"Macht nichts, hätte mir auch passieren können."



Schwester Agnes tritt in das Kloster des Schweigens ein.
Die Oberin Mutter Theresa erklärt ihr:
"Dies ist ein Kloster des Schweigens.
Du bist willkommen, solange du nicht sprichst, bis ich dich auffordere, etwas zu sagen."
Schwester Agnes ist einverstanden und nickt stumm.
Fünf volle Jahre lebt Schwester Agnes schweigend im Kloster.
An ihrem fünften Jahrestag besucht Mutter Theresa sie und sagt:
"Schwester Agnes, du bist jetzt fünf Jahre hier.
Du darfst zwei Worte sagen."
Darauf meint Schwester Agnes: "Bett hart."
"Es tut mir Leid, das zu hören", sagt Mutter Theresa,
"wir werden dir ein weicheres Bett besorgen."
E s vergehen weitere fünf Jahre bis Mutter Theresa wieder zu Besuch kommt und sagt: "Schwester Agnes, du bist nun zehn Jahre bei uns.
Du darfst zwei Worte sagen."
Schwester Agnes klagt: "Essen kalt."
Mutter Theresa verspricht ihr, dass das Essen in Zukunft besser sein wird.
Zu ihrem fünfzehnten Jahrestag im Kloster kommt Mutter Theresa und sagt:
"Schwester Agnes, du bist nun schon fünfzehn Jahre bei uns.
Du darfst zwei Worte sagen."
"Ich gehe", sagt Schwester Agnes.
Daraufhin nickt Mutter Theresa:
"Das ist auch besser so. Seitdem du hier bist, zickst du nur rum."



Freudig begrüßt die Klassenlehrerin die Schülerinnen nach den Osterferien.
"Na, habt ihr auch alle schöne Ferien verbracht?", fragt sie in die Bänke.
Meint einer ihrer Schützlinge:
"Super. Aber viel zu kurz für einen Aufsatz!"



Sitzen drei Männer an der Bar und sprechen über das letzte Geburtstagsgeschenk an Ihre Frauen.

Der erste sagt: "Ich hab meiner Frau was gekauft, was in 6 Sekunden von 0 auf 100 geht"! Die beiden anderen wissen nicht was er damit meint.
"Ich hab ihr einen weissen Porsche gekauft.
Sie ist blond, und weiss passt so gut zu ihren Haaren".

Sagt der Zweite: "Ich hab meiner Frau was gekauft, was in 4 Sekunden von 0 auf 100 geht"!
"Das kann nur ein Ferrari sein", sagen die beiden anderen.
"Ja, genau, ich hab Ihr einen feuerroten Ferrari geschenkt, weil sie rote Haare hat.
Der passt hervorragend zu Ihren Haaren"!

"Und was hast Du Deiner Frau zum Geburtstag geschenkt?", fragen sie den letzten.

"Nun, ich will nicht übertreiben, aber, ich hab meiner Frau was gekauft, was in 2 Sekunden von 0 auf 100 geht".
"Das geht doch nicht", sagen die beiden anderen,
"der Ferrari ist doch das schnellste Auto das es gibt"?

Meint der Dritte:"Ich hab Ihr ja auch kein Auto gekauft", sondern eine WAAGE.



"Du Opa", will Timmi wissen,
"woher wusstest du eigentlich, was man essen muss, als es noch kein Fernsehen gab?"


"Mein Gott, Meier!", ruft der alte Arzt.
"Sie haben sich vielleicht verändert!
Man kennt Sie ja kaum wieder!
Graue Haare haben Sie bekommen, einen Bart haben Sie sich zugelegt
und dicker sind Sie auch geworden."

"Aber, ich heisse doch gar nicht Meier.", sagt dieser befremdet.
"Was", ruft der Doktor, "und Meier heissen Sie auch nicht mehr?!"


Bert beobachtet in der Kneipe einen Gast,
dem der Kellner den Schnaps immer direkt in den Mund kippt.
Darauf angesprochen meint der Schlucker:

"Seit meinem Unfall trinke ich immer so."

"Was denn für ein Unfall?"

"Ich habe mal einen Doppelten mit dem Ellenbogen umgestossen ... "



Der Mann stochert in seinem Essen.
"Ist das wieder aus der Dose?"
"Ja mein Schatz. Es war so ein süsser Hund abgebildet und daneben  stand: Für ihren Liebling!"


Im Kloster wird gebaut und in der Küche bleibt jede Menge Suppe übrig.
Die Oberin schickt die Küchenschwester mit der Suppe zur Baustelle,
um sie an die Arbeiter zu verteilen.
Überlegt die Schwester: "Bevor ich den Arbeitern die Suppe gebe,
möchte ich doch wissen, wie es um ihren Glauben steht."
Als erstes trifft sie den Polier.
Sie fragt ihn: "Kennen Sie den Pontius Pilatus?"
Der Polier schreit nach oben:
"Kennt einer den Pontius Pilatus?"
"Warum?" tönt es zurück.
"Seine Alte ist da und bringt ihm das Essen!"



Ein Mann muss in der Bahn ganz doll aufs Klo.
Da denkt er sich, dass er beim nächsten Bahnhof aus dem Fenster pinkelt.
Der Zug hält an.
Der Mann macht das Fenster auf und pinkelt raus.
Leider direkt einem wartenden Mann auf den Kopf.
Dieser rennt zum Schaffner und sagt, dass ihm jemand auf den Kopf gepinkelt hat.
Da fragt der Schaffner wie derjenige denn aussah.
"Lange Nase und ein Vollbart!"



Was möchte ein Bankkunde,
wenn er ein Kondom und ein Ei am Schalter abgibt?
Einen Überziehungskredit bis Ostern...



Die NASA sucht einen hoch qualifizierten Freiwilligen für die nächste Marsmission, er soll aber nicht zur Erde zurückkehren.
Der erste Bewerber, ein amerikanischer Ingenieur, wird gef ragt, wie viel er dafür verlangt.
"Eine Million Dollar", sagt er, "und die will ich dem Weltraumprogramm M.I.T. spenden."
Der nächste Bewerber ist ein russischer Arzt. Ihm wird dieselbe Frage gestellt.
Er sagt, dass er zwei Millionen Dollar haben will:
"Eine Million möchte ich meiner Familie schenken und eine Million möchte ich in die medizinische Forschung stecken."
Der letzte Bewerber ist ein indischer Politiker.
Nach seinen Geldvorstellungen befragt, flüstert er dem Interviewer ins Ohr:
"Drei Millionen Dollar!"
"Warum so viel mehr als die anderen?", wundert sich der Interviewer.
Worauf der indische Politiker antwortet:
"Eine Million ist für Sie. Eine ist für mich.
Und dem amerikanischen Ingenieur schenken wir auch eine dafür,
dass er sich freiwillig für die Mars-Mission opfert!"


Großmutter Hildegard ist in der Klapsmühle.
Da sie nicht mehr richtig laufen, stehen und hören kann,
macht sie sich einen Spaß daraus mit dem Rollstuhl so schnell wie möglich über den Gang zu flitzen.
Eines Tages ist es mal wieder soweit.
Sie rast mit Vollgas über den Gang als plötzlich eine Tür aufgeht und die verrückte Agnes vor ihr steht.
"Haben sie ihren Führerschein dabei?"
Großmutter Hildegard kramt ein altes Bonbonpapier aus ihrer Tasche und zeigt es ihr.
"Alles klar, sie können weiterfahren."
Weiter geht die Fahrt über den Gang und wieder springt eine Tür vor ihr auf,
und die demente Elfriede steht vor ihr.
"Ihre Fahrzeugpapiere bitte."
Großmutter Hildegard kramt eine alte verknitterte Schokoriegelverpackung aus der Tasche und zeigt sie ihr.
"Alles klar, gute Fahrt!"
Jetzt gibt Großmutter alles, um die verlorene Zeit wieder aufzuholen.
Sie rast wie wild über den Flur. Plötzlich öffnet sich eine dritte Tür
und der bescheuerte Jürgen steht da mit einer Mords-Erektion.
Stöhnt Großmutter Hildegard: "Och nee, nicht schon wieder ein Alkoholtest...."

 
 
 


Ein Mann ruft bei der Polizei an:
"Jemand hat seinen Müll vor meinem Haus abgeladen!"
Der Polizist verspricht, den Fall zu untersuchen.
Nach einer Weile ruft er den Mann zurück:
"Ich habe im Gesetzbuch nachgelesen.
Der Fall verhält sich so:
Wenn sich innerhalb von 6 Monaten niemand meldet, dürfen Sie die Sachen behalten!"


"Nadine, warum kommst du zu spät?", fragt der Lehrer.

"Ich bin mit dem Velo zur Schule gekommen.", erklärt diese.

"Aber das ist doch kein Grund.", tadelt der Lehrer.

"Doch, da vorne steht auf einem Schild:

'Achtung Schule! Langsam fahren!'."


Erster Schultag in Berlin.
Der Direktor ruft die Schüler auf: "Mustapha El Ekhzeri?" - "Anwesend!"
"Achmed El Cabul?" - "Anwesend!"
"Kadir Sel Ohlmi?" - "Anwesend!"
"Mohammed Endahrha" - "Anwesend!"
"Mel Ani El Sner?" - Stille im Klassenzimmer. "Mel Ani El Sner?" - Stille im Klassenzimmer.
Ein letztes mal: "Mel Ani El Sner?"
Jetzt steht ein Mädchen in der letzten Reihe auf und sagt: "Das bin wahrscheinlich ich.
Aber mein Name wird MELANIE ELSNER ausgesprochen."


Vollbesetzte Strassenbahn, alles Bauch an Bauch, Ruecken an Ruecken.
Einem jungen Fraeulein im Mini ist das sichtlich unangenehm.
Da sagt ein hinter ihr stehender Bauarbeiter:

"Entschuldigung, was Sie da so ins Kreuz drueckt, ist mein Wochenlohn,
ich habe heute leider nur Hartgeld bekommen."

"Ihr Hartgeld stoert mich ueberhaupt nicht,
aber wie koennen sie mir die Lohnerhoehung seit der letzten Haltestelle erklaeren?!"



"Wie ist denn das Betriebsklima?" fragt der neue Kollege.
"Prima."
"Und der Chef?"
"Man muss ihn einfach lieben, sonst schmeißt er einen raus."



Der junge Radio- und Fernsehtechniker ist verliebt.
Er schmachtet seine Angebetete an:
"Zwischen uns beiden hat es gefunkt.
Ich bin der Sender, du der Empfänger!"

Sie: "Und in neun Monaten kommt dann unser Lautsprecher!"




Der Gast beschwert sich:
"Herr Ober, diese Tischdecke sieht aber nicht besonders appetitlich aus."

"Tut mir leid, mein Herr, ich wusste ja nicht, dass Sie die auch mitessen wollen."



"Ich habe sie sooooooo gerne, ich möchte nie mehr gesund werden.."
sagt der Patient zur hübschen Krankenschwester.
"Keine Angst, mein Mann hat gesehen, wie sie mich gestern geküsst haben."
"Na und" wundert sich der Patient.
"Ja, mein Mann ist Arzt und wird sie morgen operieren..."


Ein Mann reist nach Japan.
Um nicht unhöflich zu erscheinen, schaut er im Wörterbuch nach,
was denn "Guten Tag" auf japanisch heisst.
Als er das Hotel verlässt, will er se ine neuen Japanischkenntnisse einmal testen
und sagt zum ersten Japaner, den er sieht: "Ken tu mi".
Und der Japaner antwortet: "Nee, wie heit tu tenn?"


Der Lehrer sitzt in der grossen Pause an einem Tisch und isst ein belegtes Brot.
Einer seiner Studenten setzt sich zu ihm an den Tisch.
Darauf fragt der Lehrer:
"Seit wann sitzen denn Schwein und Adler an einem Tisch?"
Darauf der Student: "Ok, dann flieg ich halt weiter!"


Ein völlig Besoffener wankt Nachts über den Parkplatz vor der Bar.
Ein Passant beobachtet, wie er alle Autodächer abtastet.
"Was machen Sie denn da?" ruft er dem Suchenden zu.
"Ich suche meinen Wagen." lallt der zur Antwort.
"Ja aber warum suchen Sie denn alle Dächer ab, die sind doch alle gleich. "
Darauf der Zecher:
"Blödsinn, auf meinem ist ein Blaulicht oben drauf."


"Heute habe ich die Herrschaft über meinen Wagen verloren!" -
"Zu schnell gefahren?" -
"Nein, mein Sohn hat den Führerschein gemacht!"



Kommt ein Mann in eine Apotheke und beschwert sich:
"Die Kondome, die Sie mir letzte Woche verkauft haben, sind der letzte Scheiß!!
Die färben ja ab!"
Kommt aus der hinteren Ecke die Stimme eines 80-jährigen Kunden:
"Ja, ja, das kann ich bestätigen.
Und knicken tun sie auch!"


Ein Ossi im Laster wird von einem Wessi im Mercedes überholt.
Der Wessi ruft: "Ich bin Andy, das ist mein Handy, hier sitzt meine Mandy und du verlierst Ladung!"
Der Ossi hört gar nicht drauf und fährt weiter.
Der Mercedes-Fahrer macht auf einem Parkplatz halt und überholt den Laster-Fahrer sehr bald wieder.
Er lehnt sich rüber und ruft: "Ich bin Andy, hier sitzt meine Mandy und das ist mein Handy. Und du verlierst immer noch Ladung!"
Der Ossi ist genervt und ruft zurück:
"Ick bin Jünter, ditt is Winter und ick fahr'n Streufahrzeug!"


Im Vollzugsraum eines amerikanischen Gefängnisses:
der Verurteile sitzt angeschnallt auf dem elektrischen Stuhl.
Kommt der Direktor und fragt den Verurteilten, ob er noch einen letzten Wunsch habe.
Sagt der: "Ja - bitte halten Sie meine Hand!"

Die gute alte Zeit
Papa Achmed erzählt seinem Sohn von der guten alten Zeit.
Früher ging er mit einer Mark fünfzig in den Dorfladen und kam
heim mit:
1 kg Brot
1 Schachtel Eier
3 kg Kartoffel
1 Packung Butter
1 kg Zucker
10 Scheiben Käse
1 Schachtel Tee
1 Päckchen Zigaretten
und 2 Sixpacks Bier.
Heute ist das wegen der vielen Überwachungskameras nicht  mehr möglich!!


Sie: "Das Auto ist kaputt. Es hat Wasser im Vergaser."
Er: "Wasser im Vergaser? Das ist doch lächerlich!"
Sie: "Ich sag dir, das Auto hat Wasser im Vergaser!"
Er: "Du weißt doch nicht mal, was ein Vergaser ist! Ich werde das mal überprüfen.
Wo ist das Auto?"
Sie: "Im Pool."


Kommt ein Mann in die Werkstatt:
"Hallo, ich hätte gerne ein paar neue Scheibenwischergummis für meinen Dacia."
Der Mechaniker überlegt und sagt dann: "Okay, fairer Tausch."


Ein Mann geht zu m Arzt und klagt ihm sein Leid:
"Herr Doktor, beim Sex höre ich immer so ein Pfeifen im Ohr."
Der Doktor: "Wie alt sind Sie denn, guter Mann?"
"Ich bin 83 Jahre alt," erwidert der Mann ganz stolz.
"Ja, was haben Sie denn da erwartet?", fragt der Doktor, "etwa rauschenden Applaus?"


Wladimir Klitschko stellt sein Fahrrad vor dem Supermarkt ab.
Daran hängt ein Zettel: "Diebstahl zwecklos! - Wladimir Klitschko".
Als er zurückkommt, ist sein Fahrrad weg.
Dafür liegt auf dem Boden ein anderer Zettel: "Verfolgung zwecklos! - Jan Ullrich".


Ein Schweizer fragt einen Österreicher:
"Was ist das? Es ist braun, hat vier Beine, steht auf der Wiese und ist strohdumm."
Der Österreicher denkt etwa eine Stunde nach, und antwortet:
"Ich weiß es nicht."
Der Schweizer löst das Rätsel:
"Das bist du und dein Bruder."
Dem Österreicher gefällt dieser Witz und er will ihn sogleich weitererzählen.
Er geht zu einem Italiener und fragt:
"Was ist das? Es ist braun, hat vier Beine, steht auf der Wiese und ist strohdumm."
Der Italiener antwortet: "Ich glaube, das ist eine Kuh."
Österreicher: "Nein, das bin ich und mein Bruder."


Die Mutter Oberin hält ihren Schülerinnen einen Vortrag über die Gefährlichkeit der Männer und sagt:
"Wollt ihr für eine Stunde Freude, ein Leben in Schande verbringen?"

Nach Abschluss des Vortrags fragt sie, ob noch irgendetwas unklar sei.
Darauf hebt eine Schülerin schüchtern die Hand:
"Wie kann man erreichen, dass es eine ganze Stunde dauert?"



Ein Stotterer und sein Schulfreund treffen sich nach vielen Jahren wieder.
Sagt der Freund:”Hallo Klaus lange nicht gesehen, was machst Du denn so.”
Sagt der Stotterer: “Ich gehe auf die Anti-Stotter-Schule.”
Sagt der Freund: “Mensch prima. Und hilfts?”
Der Stotterer legt los und sagt das Gedicht von Schiller “Die Glocke” auf, ohne einmal zu stottern.
Sagt der Freund “Hey das war ja super, ohne einmal zu stottern.”
Darauf der Stotterer:
“Ne Prima, aaabber wwwaann bbbrrraaucht man dddas mmmal?”


Unterhalten sich zwei Kannibalen beim Grillen.
Sagt der eine: "Dreh nicht so schnell, der wird sonst gar nicht richtig knusprig." -
"Geht nicht! Das ist ein Pole, wenn ich langsamer drehe, dann klaut er die Kohlen!"


Fragt der kleine Sohn seinen Vater:

"Warum gibt sich denn das Brautpaar in der Kirche beim Heiraten die Hand?"

"Reine Formsache", erklärt der Vater, "auch Boxer machen das vor einem Kampf..."


Bekommt ein Beamter Besuch in seinem Büro.
Meint der Besucher: "Sie haben aber viele Fliegen hier!"
Der Beamte: "Ja, genau 317..."

Klein Fritzchen und sein Freund prahlen rum.
Sagt der Kumpel: "Mein Vater ist Architekt. Der hat die Alpen gebaut."
Sagt Klein Fritzchen:
"Pah, mein Vater sitzt im Knast. Der hat das Tote Meer umgebracht."


"Es ist schrecklich", klagt der Mann dem Tierarzt,
"mein Hund jagt alle Leute auf einem Fahrrad!
Was kann ich da bloß tun?"

"Wie wäre es denn, wenn Sie ihm einfach das Fahrrad wegnehmen?"



Die Bordellchefin geht zum besten Zahnarzt der Stadt.
Als sie auf dem Stuhl sitzt, beruhigt er sie:
"Sie werden sehen, ich bin fertig und habe ihn draußen,
noch bevor Sie etwas spüren."
"Das glaube ich Ihnen gern,
meine Mädchen haben mir das oft bestätigt ...!"



Sagt der Freund zum anderen:
"Meine Freundin ist wie Zucker."
Darauf der andere: "So süss?"
Sagt der andere kopfschütelnd: "Nein, so raffiniert!"



Der Arzt untersucht den Patienten und fragt: "Rauchen Sie?"

"Nein", antwortet der Patient.

"Schade", meint der Arzt. "Sie müssten nämlich dringend aufhören."



Schon zum fünften Mal schickt die Mutter Fritzchen zurück ins Bett.
“Höre ich noch einmal das Wort ‘Mami’, gibt es Ärger!”
Eine Weile ist es still, dann klingt es aus dem Kinderzimmer:
“Frau Müller, kann ich bitte was zu trinken haben?”


Der Boss ermahnt seinen Angestellten:
"Wie kann man nur an einem Tag so viel falsch machen?"
"Ich steh halt früh auf!"


Wolfgang besucht seinen Kumpel im Gefängnis:
"Hattest Du Schwierigkeiten mit der Feile, die ich Dir mit dem Kuchen schickte?"
"Nicht der Rede wert, morgen früh werde ich operiert!"


Ein katholischer Priester bewahrt sein Erspartes im Tabernakel auf dem Altar in der Kirche auf.
Er hat ein Schild angebracht, auf dem steht:
“Hier ruht der Herr!”
Eines Tages ist sein Geld verschwunden.
Am Tabernakel hängt ein Zettel, auf dem steht:
“Er ist auferstanden! Er ist nicht mehr hier!”


Eine Blondine will die Katze ihres Mannes heimlich loswerden und
beschließt, sie auszusetzen.
Sie nimmt sie mit ins Auto, fährt 20 Häuser weit,
setzt die Katze aus und fährt heim.
Zehn Minuten später ist die Katze auch wieder da.
Na gut, denkt sich die Blondine, war vielleicht ein wenig zu kurz die Strecke.
Setzt sich wieder mit der Katze ins Auto, fährt 5 Kilometer weit und setzt sie aus.
Zwanzig Minuten später ist die Katze wieder zu Hause.
Jetzt reichts! denkt sich die Blondine,
nimmt die Katze mit ins Auto und fährt 20 Kilometer,
dann durch den Wald, über eine Brücke, rechts, links und setzt
die Katze dann schließlich mitten im Wald auf einer Lichtung aus.
Eine halbe Stunde später ruft die Blondine zu Hause an.
"Ist die Katze da?" fragt sie ihren Mann.
"Ja, warum?"
"Hol sie mal ans Telefon, ich habe mich verfahren.



Kommt eine Dame aufgeregt zum Psychiater:
"Mein Mann meint, er sei ein Pferd und wiehert den ganzen Tag.
"Der Arzt sagt vorsorglich:
" Tja, das ist ein schwerer Fall, diese Behandlung wird teuer."
"Ach, das macht nichts", sagt die Frau,
"Geld haben wir genug, mein Mann hat schon vier Galopprennen gewonnen!"


Ein Rollstuhlfahrer hört von einer heilenden Quelle.
Als er hinfährt sieht er, wie ein Mann mit Krücken hineingeht und ohne Krücken wieder rauskommt.
Da denkt sich der Rollstuhlfahrer, “oh geil, das will ich auch”.
Er fährt rein, kommt raus und hat neue Reifen.


Ein Politiker, ein Wissenschaftler und ein Beamter wollen zusammen Schnecken sammeln.
Sie treffen sich alle drei am vereinbarten Ort und ziehen dann los.
Nach einer halben Stunde kommt der Wissenschaftler mit 160 Schnecken zurück.
Noch eine halbe Stunde später kommt der Politiker mit 80 Stück.
Nun warten sie noch auf den Beamten.
Nach drei Stunden kommt auch dieser endlich wieder.
Er hat keine einzige Schnecke dabei.
Die beiden anderen wundern sich und fragen ihn, wieso er nichts gesammelt hätte.
Darauf der Beamte:
"Das ist doch der Wahnsinn mit den Viechern! Ich sehe eine Schnecke, bücke mich danach, und husch, ist sie weg"!

lein-Fritzchen, gerade mal vier Jahre alt, ist unterwegs zum Dachboden. Dort angekommen, sieht er den Laufstall, in dem er einen Teil seiner Babyzeit zugebracht hat. Er stürmt ins untere Stockwerk Richtung Küche und ruft: "Mami, wir kriegen bald eine neues Baby!" Mutti ganz erstaunt: "Wie kommst Du denn darauf?" Fritzchen: "Na, die Falle ist doch schon aufgestellt.


Viel mehr lustiche Sachen gibt's bei http://lustich.de



Ein Oberst und sein Adjutant müssen auf einer Dienstreise in einem Hotel übernachten. Das einzige Zimmer das die beiden bekommen ist eins mit 'nem Doppelbett.
Nachdem die beiden ins Bett gegangen sind
und der Adjutant schon eine Weile schläft brüllt der Oberst:
"Hurra Hurra!"
Adjutant: "Herr Oberst. Was ist denn los?"
Oberst: "Er steht! Er steht!"
Adjutant: "Herr Oberst. Wenn ich auch was dazu sagen darf
... das ist aber meiner!"


Ein Mann kommt in die Kneipe und verlangt drei Bier.
Der Wirt gibt sie ihm und fragt:
"Warum drei Bier?"
Der Mann antwortet:
"Eins für mich, eins für meinen Bruder in Kanada, eins für meinen Bruder in Australien."
Er trinkt alle drei Bier. Das geht einige Wochen immer so weiter.
Eines Tages kommt der Mann in die Kneipe und sagt:
"Ab heute nur noch zwei Bier."
Der Wirt ist erschrocken:
"Ist etwas schlimmes passiert?"
"Nein", sagt der Mann, "aber ich habe mir gestern das Biertrinken abgewöhnt".



Die Mutter sagt zu ihrem Sohn:
"Dein Schirm wurde gefunden, Peter.
Er ist im Fundbüro."

"Das ist aber wirklich seltsam! Da bin ich doch gar nicht gewesen..."



Ein Polizeiwagen steht abends routinemässig vor einer Kneipe.
Plötzlich öffnet sich die Tür der Kneipe und ein offensichtlich sturzbetrunkener Gast torkelt auf den Parkplatz.
Der Polizeibeamte beobachtet grinsend wie der Mann von Auto zu Auto schwankt und jedes Mal versucht, den Wagen aufzuschließen.
Nach fünf Versuchen hat er endlich sein Auto gefunden, öffnet die Fahrertür
und legt sich erstmal flach auf Fahrer- und Beifahrersitz.
In der Zwischenzeit verlassen einige Gäste die Bar, steigen in ihre Autos und fahren weg.
Der Betrunkene rappelt sich auf und schaltet die Scheibenwischer ein - obwohl es ein schöner trockener Sommerabend ist - danach betätigt er den Blinker, schaltet den Scheibenwischer auf schnell, macht Licht und das Radio an,
den Blinker wieder aus und drückt die Hupe.
Schliesslich startet er den Motor und macht den Scheibenwischer wieder aus.
Er fährt ganz langsam einen halben Meter vorwärts,
dann wieder einen halben Meter rückwärts und steht dann wieder für ein paar Minuten als weitere Gäste das Lokal
verlassen und wegfahren.
Endlich fährt er langsam auf die Straße.
Der Polizist, der das Schauspiel geduldig und amüsiert beobachtete fährt dem Mann hinterher, schaltet das Blaulicht ein und stoppt den Betrunkenen, der sogleich einen Alkoholtest machen muss.
Zu der grossen Überraschung des Polizisten ist der Test negativ, worauf er den Mann bittet auf den Polizeiposten mitzukommen, da etwas mit dem Alkoholtestgerät nicht stimmen könne.
"Das bezweifle ich", sagt der scheinbar Betrunkene, "denn heute war ich dran mit Lockvogel spielen,
damit alle andern besoffen wegfahren konnten."

 


Ein Ostfriese kommt zum Psychiater und jammert:
“Herr Doktor, ich höre immer Stimmen, sehe dabei aber keine Personen.”
Der Psychiater frägt nach: “So, so. Wann passiert Ihnen das?”
Der Ostfriese überlegt und meint: “Na, ja, eigentlich immer, wenn ich telefoniere!”


Eine Zebra-Stute ist aus einem Wanderzirkus entlaufen.
Nach einiger Zeit kommt sie auf einen Bauernhof, wo sie auch in den Stall schaut.
Dort sieht sie zum ersten M al eine Henne. Neugierig fragt sie:
"Wer bist denn du und was machst du hier?"
"Ich bin eine Henne und lege Eier für die Menschen."
"Aha!"
Dann fragt sie eine Kuh: "Wer bist du und was machst du hier?"
"Ich bin eine Kuh und gebe Milch für die Menschen."
"Soso!"
Dann sieht sie in der Ecke einen Hengst stehen.
Auch ihn fragt sie: "Und was machst du hier?"
"Zieh deinen komischen Schlafanzug aus, dann zeige ich's dir!"


Eine Mann bewirbt sich in einem Drogeriemarkt.

Chef: So, dann wollen wir mal Ihr können unter Beweis stellen.
"Was verkaufen Sie einem Kunden wenn er ein Fensterputzmittel braucht ?
Mann: Ich würde Ihm Sidolin verkaufen, für streifenfreien Glanz.
Chef: Sehr gut gemacht.
"Was würden Sie jemanden verkaufen, der seine Möbel reinigen möchte.
Mann: Ich würde Ihm Sidolin verkaufen, mit Sidolin bekommt man auch seine Tische und Stühle sauber.
Chef: Sehr gut gemacht.
"Was würden Sie einer Frau verkaufen, die Ihre Tage hat ?
Mann: Ich würde Ihr Sidolin verkaufen, wenn Sie schon nicht poppen kann, soll Sie wenigstens die Fenster putzen



Eine Frau kommt zum Arzt, überall grün und blau..
Der Arzt: "Um Gottes Willen, was ist denn ihnen passiert?"
Die Frau: "Herr Doktor, ich weiß nicht mehr was ich tun soll...jedes Mal,
wenn mein Mann besoffen nach Hause kommt verdrischt er mich..."
Der Arzt:
"Da kenn ich ein absolut effektives Mittel! In Zukunft, wenn ihr Mann
betrunken nach Hause kommt nehmen sie eine Tasse Kamillentee und gurgeln,
gurgeln, gurgeln...."
2 Wochen später kommt die Frau wieder zum Arzt und sieht aus wie das
blühende Leben...
Die Frau: "Herr Doktor, ein genialer Ratschlag!
Jedes Mal, wenn mein Mann
gut bürgerlich angeheitert gekommen ist hab ich Kamillentee gegurgelt und
nix ist passiert.."
Der Arzt: "Sehen sie, einfach nur mal das Maul halten...


Ein junger Mann zieht in die Stadt und geht zu einem großen Kaufhaus, um sich dort nach einem Job umzusehen.
Manager: "Haben Sie irgendwelche Erfahrungen als Verkäufer?"
Junger Mann: "Klar, da wo ich herkomme, war ich immer der Top-Verkäufer!"
Der Manager findet den selbstbewussten jungen Mann sympathisch und stellt ihn ein.
Der erste Arbeitstag ist hart, aber er meistert ihn.
Nach Ladenschluss kommt der Manager zu ihm.
"Wie viele Kunden hatten Sie denn heute?"
Junger Mann: "Einen."
Manager: "Nur Einen?
Unsere Verkäufer machen im Schnitt 20 bis 30 Verkäufe pro Tag! Wie hoch war denn die Verkaufssumme?"
Junger Mann: "210.325 Euro und 65 Cent."
Manager: "210.325 Euro und 65 Cent?! Was haben Sie denn verkauft?"
Junger Mann: "Zuerst habe ich dem Mann einen kleinen Angelhaken verkauft,
dann habe ich ihm einen mittleren Angelhaken verkauft.
Dann verkaufte ich ihm einen noch größeren Angelhaken und schließlich verkaufte ich ihm eine neue Angelrute.
Dann fragte ich ihn, wo er denn eigentlich zum Angeln hinwollte, und er sagte 'Hoch an die Küste'.
Also sagte ich ihm, er würde ein Boot brauchen.
Wir gingen also in die Bootsabteilung, und ich verkaufte ihm diese doppelmotorige Seawind.
Er bezweifelte, dass sein Honda Civic dieses Boot würde ziehen können, also ging ich mit ihm rüber in die Automobilabteilung und verkaufte ihm diesen Pajero mit Allradantrieb."
Manager: "Sie wollen damit sagen, ein Mann kam zu ihnen, um einen Angelhaken zu kaufen, und Sie haben ihm gleich mehrere Haken, eine neue Angelrute, ein Boot und einen Geländewagen verkauft?!?"
Junger Mann: "Nein, nein, er kam her und wollte eine Packung Tampons für seine Frau kaufen, also sagte ich zu ihm:
'Nun, wo Ihr Wochenende doch sowieso langweilig wird, könnten Sie ebenso gut Angeln fahren.'"



"Ich treibe aktiv Sport, und zwar eine alte asiatische Kampfkunst namens Sh'la fen.
Beim Sh'la fen kommt es vor allem auf die innere Ruhe an, denn nur so ist man bereit
für den großen Gegner, der laut Prophezeihung jeden Kämpfer ('Sh'la fen der') heimsucht. Die Bezeichnung ist T'ra Um, was so viel wie Gedankengemetzel bedeutet.
Zur Ausrüstung eines jeden Sh'la fen Den gehört die Waffe ('Kis Sen'),
der Schild ('Dec Ke') und ein persönlicher Kampfplatz ('Matra Tze').
Die Regeln sind simpel, wer zu erst die Kampfhaltung ('Lie Gen') ändert, verliert."


Unterhalten sich zwei Frauen.
Meint die eine: "In letzter Zeit habe ich immer so Sprachschwierigkeiten.
Letztens wollte ich sagen: "Ich will Wein trinken"
statt dessen sagte ich: "Ich will Trein winken".
Darauf die andere: "Mir ging es neulich ganz ähnlich.
Beim Frühstück wollte ich zu meinem Mann sagen
"Gib mir bitte mal den Kaffee",
statt dessen sage ich zu ihm:
"Du verdammtes Arschloch hast mein ganzes Leben versaut!"


Ein Bauchredner hält eine Show vor einer Gruppe Blondinen und erzählt natürlich ein paar Blondinenwitze.
Irgendwann springt eine der Blondinen auf und brüllt zur Bühne:
"Hey, Du Mistkerl da vorne!
Was erzählst Du da die ganze Zeit für schwachsinnige Geschichten über Blonde?
Wir sind überhaupt nicht so blöde wie Du tust!" -
"Entspannen Sie sich, das sind doch alles nur Witze", meint der Bauchredner.

Darauf wieder die Blondine:
"Ich rede nicht mit Ihnen, ich rede zu dem kleinen Drecksack, der auf Ihrem Knie sitzt..."



Ein Mann sitzt in der Kneipe.
Nach 7 großen Bieren will er aufstehen und fliegt der Länge nach auf den Boden.
Da denkt sich, er müsse noch mehr trinken, um wieder aufrecht zu stehen.
Aber auch nach dem 8., 9. und zehnten Bier landet er wieder auf der Schnauze.
Er denkt sich, "Ok, dann kriech ich halt heim...".
Am Nächsten Morgen weckt ihn seine Frau und meint vorwurfsvoll:
"Warst wieder ganz schön breit gestern abend!"
"Wie kommst du darauf?"
"Na, Du hast schon wieder Deinen Rollstuhl in der Kneipe stehenlassen..."


"Na wie ist Dein neuer Job an der Börse?"
"Wie im Paradies."
"Ehrlich?"
"Ja, ich kann jeden Tag hinausgeworfen werden..."


Honni ist tot - und kommt natürlich in die Hölle.
Dort wird er vom Teufel gefragt:
"Willst Du in die Ost- oder in die Westhölle?"
"Kann ich mir erst mal die Westhölle anschauen?"
"Klar, kein Problem."
Der Teufel führt ihn in die Westhölle.
Dort werden die Verdammten ans Kreuz genagelt, mit Benzin übergossen und angezündet. Honni meint: "Mensch, das ist ja grausam.
Da schau ich mir doch lieber die Osthölle an."
Dort hocken die Leute überall in den Ecken rum und machen gar nichts.
Honni fragt einen: "Sag mal, in der Westhölle ist ja der Teufel los.
ort foltern sie die Leute mit Kreuzen und zünden sie an.
Und hier? Nix?"
Darauf der Verdammte: "Ja, Genosse, Du weißt ja, wie das ist.
Mal fehlts am Holz, mal am Benzin, mal an den Streichhölzern."

Der neue Pfarrer in Schottland läßt einen Korb für die Kollekte herumgehen.
Als der Korb wieder beim Pfarrer ankommt, ist er immer noch leer.
Da wendet sich der Pfarrer zum Altar und kniet nieder:
"Lieber Gott, ich danke Dir, daß wenigstens der Korb noch zurückgekommen ist."


Großer Umzug in der Bank!
Alle Mitarbeiter tragen 2 Ordner in die neuen Büros.
Nur der Müller trägt immer nur einen Ordner.
Als dies der Direktor sieht, stellt er Müller zur Rede.
Ohne langes Überlegen antwortet Müller:
"Was kann ich dafür, wenn die anderen zu faul sind zweimal zu laufen!"


Die Versetzung in die 2. Klasse ist fraglich.
Die letzte Chance ist die Prüfung beim Direktor.

Direktor: "Na Peter, buchstabier' doch mal "Papa".

Peter: "P A P A."

Direktor: "Gut, bestanden. Susi, buchstabier' mal 'Mama'."

Susi: "M A M A."

Direktor: "Gut, bestanden. Ali, buchstabier' mal 'Ausländerdiskriminierung' ..."


Ein Dicker trifft ein Dünnen und sagt:
"Wenn man Dich sieht, könnte man meinen, eine Hungersnot sei ausgebrochen."
"Und wenn man Dich anschaut", antwortet der Dünne, "könnte man glauben,
Du seist schuld daran."


Ein Mann möchte sich beim Fernsehen als Nachrichtensprecher bewerben.
Das Vorsprechen klappt auch wunderbar.
Aber dem Personalchef ist das dauernde Zwinkern des rechten Auges nicht entgangen, also sagt er:
"Wir würden Sie ja sofort nehmen, aber Ihr dauerndes Augenzwinkern können wir unseren Zuschauern leider nicht zumuten!"
Da meint der Mann: "Kein Problem, ich nehme vor der Sendung eine Aspirin und alles ist O.K.!"
"Na gut, da Ihre sonstigen Qualifikationen so hervorragend sind, probieren wir es gleich heute abend."
Am Abend sitzt der Mann nun vor seinem Nachrichtentisch, da kommt die Durchsage:
"Noch 15 Minuten!".
Der Mann holt schnell seinen Rucksack raus und sucht seine Aspirin, dabei befördert er Unmengen an Kondomen ans Tageslicht.
Doch schließlich findet er die Tabletten und alles klappt hervorragend.
Danach muß er natürlich wieder zum Personalchef, der ihn erst einmal lobt,
aber dann noch fragt, wo er denn die ganzen Kondome her hätte.
Darauf der Mann:
" Na gehen sie mal mit einem so zwinkernden Auge in die Apotheke und verlangen Aspirin!"


Bei der Beerdigung eines Freundes schmeissen alle wie üblich eine Rose ins Grab des Freundes!
Der dritte kommt und schmeisst einen riesen Klotz mit Alufolie verpackt.
Fragt der Freund! "Was war das"? Leberkäse!
Daraufhin der Freund. "Spinnst du der kann dass doch nicht mehr essen der is Tod"! Antwort: "Aber du meinst dass er deine Rose noch in eine Vase stellt"!.


Trifft ein kahlköpfiger Mann, der gerade die gemischte Saunakammer verlässt, einen Freund.
Der Freund:"Warum hast du denn zwei blaue Augen?"
Antwort: "In der Sauna ist mir mein Toupet hinuntergefallen.
Ich habe es gesucht und zweimal geglaubt ich hätte es gefunden."


Woran erkennt man, dass man alt wird ?
Wenn man sich beim Schnürsenkel zubinden fragt, was man noch tun  könnte, wenn man schon mal da unten ist.


Ein Fremder betritt eine Bank in Bayern.
Er stellt sich vor eine Kasse und hält sich eine durchgeladene Pistole an die Schläfe.
Der Kassierer guckt ein wenig belustigt, worauf der Fremde schreit:
"Geld her, ich habe eine Geisel!"
Der bayrische Kassierer grinst und antwortet:
"Gell, Sie wollen Franken?"



Kommt eine Blondine zum dritten Mal an die Kinokasse und kauft eine Eintrittskarte.
"Aber Sie haben doch schon zwei Karten gekauft und sind alleine!" meint die Frau an der Kasse.
Da erwidert die Blondine:
"Stellen Sie sich vor: Am Eingang steht so ein unverschämter Kerl.
Der hat mir die Karten jedes Mal in der Mitte durchgerissen !!!!!!



Am Stammtisch in der Jägerrunde meint einer:
"Es gibt Hunde, die bedeutend klüger sind als ihre Besitzer."

"Ja", sagt Hansi der Jungjäger stolz, "ich habe so einen."



Ein Mann sitzt gemüdlich,Zeitung Lesend beim Frühstück.
Plötzlich zieht ihm seine Frau mit voller Wucht eine Bratpfanne über den Kopf.
Darauf hin fragt er total benommen was das soll.
Sie: Na wegen dem Zettel in deiner Jackentasche, darauf steht der Name Marylou,
kannst Du mir erklären was das zu bedeuten hat?
Er überlegt schnell und antwortet dann
"Ach Schatz,ich war doch letzten Sonntag mit Peter und Hans auf der Pferderennbahn.
Marylou ist der Name des Pferdes auf das wir gewettet haben."
Sie entschuldigt sich und kommt sich äusserst mies vor.
Ein paar Tage später sitzt der Mann wieder Zeitung Lesend beim Frühstück.
Diesmal haut ihm seine Frau eine noch grössere Bratpfanne noch heftiger über die Rübe.
Der Mann landet mit dem Gesicht in den Cornflakes,er bleibt eine ganze Weile total benebelt so liegen.
Als er wieder zu sich kommt hat er furchtbare Kopfschmerzen und Blut läuft aus seinem Mund.
Er fragt mit letzter Kraft was das nun wieder soll.
Daraufhin Sie
" Dein Pferd hat angerufen "


Was sagt eine Blondine, wenn der Arzt ihr mitteilt, dass sie schwanger ist? -
"Sind Sie sicher, dass es meins ist?"



Banker beim Psychiater:
„Herr Doktor, niemand kann mich leiden.“
 „Woran könnte das liegen?“ –
„Das sollen Sie doch rausfi nden, Sie Idiot!“



Sohn: "Papa kannst du mir deine Taschenlampe leihen?"
Vater: "Wozu?"
Sohn: "Wir wollen nachts mit den Mädchen im Park fummeln."
Vater: "Dazu brauchten wir früher keine Taschenlampen."
Sohn: "So sieht Mama auch aus."


Ein verheirateter Mann ging Beichten
"Ich habe fast eine Affäre mit einer anderen Frau gehabt."
"Was meinst du mit "fast"?", fragte der Pfarrer. ...
"Nun ja, wir haben uns ausgezogen und dann aneinandergerieben,
aber dann haben wir damit aufgehört."
Darauf der Pfarrer: "Reiben ist dasselbe wie Reinstecken.
Du wirst nicht mehr in die Nähe dieser Frau gehen.
Nun, bete fünf Vaterunser und stecke 100 Euro in den Opferstock!"
Der Mann verließ den Beichtstuhl, sagte seine Gebete, ging zum Opferstock,
blieb einen Moment davor stehen und wandte sich zum Gehen.
Der Pfarrer hatte ihn beobachtet und kam aus dem Beichtstuhl geschossen.
"Ich habe gesehen. Du hast kein Geld in den Opferstock getan!"
"Ich habe es dagegen gerieben und Sie sagten ja, das sei dasselbe wie das Reinstecken!"



Der Patient sagt zum Arzt:
“Herr Doktor, ich kann mir überhaupt nichts mehr merken!”
Der Arzt fragt: “Wie lange haben Sie das schon?”
Da antwortet der Patient: “Wovon reden Sie?”


Eine Familie kommt ins Restaurant.
Der Ober führt sie an einen Tisch ohne Stühle.
Der Vater fragt: “Wo sollen wir uns denn hinsetzen, hier sind ja gar keine Stühle?”
Da antwortet der Kellner: “Am Telefon hatten Sie nur einen Tisch bestellt!”


Ein Österreicher und ein Schweizer sitzen im Zug.
Sie kommen ins Gespräch.
Sagt der Österreicher: “Eigentlich sollten unsere zwaa Länder fusionieren.” –
“Ja wieso das?” –
“No jo, mia ham doch sovui gemeinsam.” –
“Was denn?” – “Die Berg zum Beispüi.” –
“Ja das isch wohl wahr.” –
“Und deitsch werd aa gredt.” –
“Ja, das stimmt wohl auch.” –
“Und dann nodierle die Landesfarbn rot und weiß.” –
“Woll woll, abr wir sind im Plus und Ihr seid im Minus.”


Richter:
„Sie sind beschuldigt, Ihren Nachbarn in denWald getrieben und dort fürchterlich verprügelt zu haben.
Sind Sie da nicht zu weit gegangen,
Angeklagter?“ –
„Ja, das stimmt! Ich hätte ihn schon vorher auf der Wiese vermöbeln sollen!“



Zwei Pfarrer spazieren im Sommer an einem See.
"Los, wir springen jetzt da rein!" sagt der eine.
Der andere zieht sich auch aus und folgt ins kühle Naß.
Als sie splitternackt aus dem Wasser steigen,
steht plötzlich eine Menschentraube um sie rum.
Der erste Pfarrer hält sich die Hände vor`s Gemächt,
der zweite vor die Augen.
Als das Spektakel vorbei ist fragt der erste, warum er das getan habe.
Er antwortet: "... meine Gemeinde... erkennt mich am Gesicht!"


"Machen Sie keine Witze", sagt der Richter,
"Sie wollen mir doch nicht weismachen,
dass Sie glaubten, die Brieftasche, die Sie gefunden haben, gehört Ihnen?"
"Die Brieftasche nicht", meint der Angeklagte,
"aber die Geldscheine kamen mir so bekannt vor."


Die Gäste beim Verlassen des Lokals zum Wirt:
"Schade, dass wir nicht schon früher hier waren."
"Hat es Ihnen denn so gut geschmeckt?"
"Das nicht, aber dann wäre das Fleisch vielleicht noch frisch gewesen."


zwei schon ältere damen treffen sich beim täglichen einkauf....
sagt die eine zur anderen ....
die beerdigung von louise ist dann erst am donnerstag....

sagt die andere.... so so - geht es ihr wieder besser.


Ein Reporter fragt auf der Straße Passanten:
“Was ist das Problem der heutigen Gesellschaft
- mangelndes Wissen oder mangelndes Interesse?”
Darauf antwortet einer:
“Keine Ahnung, ist mir auch scheißegal!”


Pommes macht Vertretung für einen Kollegen von der Verkehrspolizei.
Kurz vor zwölf Uhr mittags hält er ein Auto an,
weil er ein kleines Mädchen auf dem Beifahrersitz entdeckt.
"Wie alt ist das Kind?" fragt er.
"Neun Jahre", antwortet der Mann.
"Das ist erst ab zwölf erlaubt!" sagt Pommes.
Der Autofahrer sieht auf die Uhr und sagt:
"Ach, wegen den fünf Minuten!"



"Klein-Erna"

"Neulich war ich inne Tragödi-e, hab ja schon vergessen, wie das heisst.
Nee, sowas von vielen Toten, kommt man ja ganz durchhin!
Nächstes Mal nehm ich mir 'n Bleistift mit,
und denn streich ich jedesmal in Programm ein aus, wenn ein tot is."


Ein Vater will seinen neugeborenen Sohn beim Standesamt anmelden:

"Wie soll er denn heißen?"

"Tulpenheini."

"Tut mir leid, aber diesen Namen gibt es nicht."

"Seltsam", meint der Vater, "die Tochter meines Nachbarn heißt doch auch Rosemarie..."



Ein älteres Paar, Margarete und Ernst, fährt nach Texas ..
Ernst wollte schon immer ein paar originale Westernstiefel haben.
Er sah ein Paar und kaufte diese.
Zuhause lief er stolz mit ihnen umher und säuselte in die Küche zu seiner Frau:
"Siehst du eine Veränderung an mir?"
Margarete schaut ihn an und sagt:
"Nein, ich sehe nichts anderes an dir!"
Frustriert rennt er ins Bad, zieht sich splitternackt aus,
ausser natürlich die  Cowboystiefel und  fragt Margarete, schon etwas lauter:
"Siehst du JETZT eine Veränderung an mir???"
"Ernst! Was soll anders sein???
Er hängt heute, er hing gestern und er wird morgen  wieder hängen!"
Wutentbrannt brüllt Ernst: "Weisst du warum er hängt?????
"Nein.""Weil er auf meine nagelneuen Cowboystiefel hinunterschaut!!!"
Ohne mit der Wimper zu zucken sagt Margarete:
"Du hättest einen Hut kaufen sollen, Ernst ... einen Hut hättest du kaufen sollen!


Als Gott Adam und Eva geschaffen hatte, hatte er noch zwei Sachen,
die er ihnen geben wollte.
Gott sagte: "Ich habe noch zwei Geschenke fuer euch,
jeder von euch bekommt eines davon.
Das eine ist stehend Pinkeln zu koennen..."
Adam unterbrach ihn:
"Ich will, ich will es haben, es waere richtig nett und mein Leben waere so viel leichter und lustiger!",
dann schaute er zu Eva und Eva nickte und sagte:
" Ja, warum nicht, es ist fuer mich nicht so wichtig."
Also gab Gott Adam dieses Geschenk.
Adam schrie vor Freude, huepfte herum und  pinkelte mal hier mal dort, rannte zum Strand,
pinkelte auch dort und bewunderte die Muster, die er in den Sand gemacht hatte.
Gott und Eva schauten sich Adams Freude an und Eva fragte Gott:
"Und das zweite  Geschenk, dass du uns geben wolltest?"
"Das Hirn, Eva, das Hirn."


Vor einer Bar steigt ein Betrunkener in ein Taxi.
Kaum ist das Auto losgefahren, beginnt er sich auf dem Rücksitz auszuziehen.
“Hey, junger Mann, wir sind aber noch nicht im Hotel!”, ruft der Taxifahrer nach hinten.
“Scheiße!”, flucht der Mann,
“Das hätten sie mir aber auch eher sagen können! Jetzt hab ich meine Schuhe schon vor die Tür gestellt!”

Nachts Schlag zwölf spukt das Gespenst beim alten Grafen.
Der Graf wird wach und flucht:
"Verdammt nochmal, Kunibald, spuk gefälligst bei meiner Schwiegermutter."

"Nein, bitte nicht", fleht das Gespenst, "danach träum' ich immer so schrecklich."




Es gibt in Deutschland Regionen, wo man noch regelmässig zur Kirche geht und auch zur Beichte muss.

Und so musste auch Franz zur Beichte.

"Herr Pfarrer, ich hab' meine Frau betrogen." -
"Ja, wer war's denn?" - "Eigentlich möchte ich das nicht sagen!"

Der Pfarrer will ihm helfen: "War's Frieda aus der Finkenstrasse?"
"Nein." - "War's die Helga aus der Ahornstrasse?" - "Nein." -
"War's die Sabine aus der Lerchengasse?" -
"Nein", antwortet Franz und verlässt den Beichtstuhl unverrichteter Dinge.
Draussen vor der Kirche trifft er seinen Kumpel.

"Na, hast du die Absolution bekommen?" -
"Nein, das nicht, aber drei Superadressen!"


Zwei verheiratete Freunde unterhalten sich,
Das Gespräch kommt natürlich auch auf die Schwiegermütter...

 
 

Stell dir vor, meine Schwiegermutter hat jetzt endlich ihr Idealgewicht erreicht.

 
 

Und wie schwer ist sie?

3,20 kg - inklusive Urne!


Der Arzt zum Patienten:
"Tut mir leid, aber ich kann bei ihnen nichts finden.
Es muss wohl am Alkohol liegen!"
Meint der Patient:
"Dann komme ich wieder, wenn Sie nüchtern sind, Herr Doktor."



 
 

 

 
Impressum: J. Mayer 7178 ♦ Voice / Faxnummer 03221-2361 584 ♦ mayer.tyrlaching@arcor.de
"
♦ Optimiert für Mozilla Firefox