Witze 2018

   
 


 

 

Tyrling-Aktuell

Tyrl-Öffn-Zt.

Tyrl.Umland

Videos Tyrling

Witze 2018

Witze 2017

Kontakt zu uns

Internet Präsenz

Föhn-Bilder

Mondkalender

Video-was tun

Rentlertrupp

Zähler

XX

>> T T I P ???

Umwweltinst

Demo TS

 


     
 



"Guten Tag, mein Herr", sagt der Optiker zum eintretenden Kunden,
"Sie brauchen eine neue Brille mit minus 9 Dioptrien."
Der Kunde verblüfft:
"Wie können Sie denn das auf Anhieb so präzise beurteilen?"
Der Optiker grinst:
"Weil Sie durch's Schaufenster statt durch die Tür gekommen sind!"



Am Sonntag erscheint ein Mann in der Notaufnahme des Krankenhauses.
"Um Himmelswillen Frau Doktor, gerade habe ich entdeckt, das ich drei Eier habe."
Die Ärztin bittet den Patienten sich auszuziehen und beginnt mit dem Tastbefund.
Nach zehn Minuten meint sie ärgerlich:
"Mann, Sie sind ganz normal gebaut,
Sie haben zwei Hoden, wie jeder andere Mann auch,
warum sind Sie überhaupt gekommen?"
"Ach wissen Sie Frau Doktor -
im Fernsehen war ein Scheißprogramm,
da habe ich mir gedacht, geh doch mal zur Frau Doktor - und lass dir ein bisschen an den Eiern rumfummeln!"


Gast zum Ober:
"Bitte ein 275 Gramm schweres Steak aus der dritten Rippe des Rindes. Genau fünf Minuten angebraten und den Fettrand bitte bis auf 0,5 cm entfernt."

"Gerne, der Herr. Welche Blutgruppe soll das Rind haben?"



"Mal zuhören. Es gibt direkte und indirekte Steuern", erklärt der Lehrer seiner Klasse.
"Die Einkommenssteuer ist eine direkte Steuer.
Nenn mir jetzt eine indirekte Steuer." -
"Die Hundesteuer", tönt es aus der vorletzten Bank.
"Wieso das denn?" -
"Sie wird nicht direkt vom Hund bezahlt!"



Hotelbrand in Spanien.
Unten wird ein Sprungtuch gespannt.
Als der erste Tourist springt, ziehen die Spanier das Tuch weg und schreien:
"Olè!"
Ein Tourist aus Österreich sieht das und schreit: -
"Euch trau ich nicht! Alle, die das Sprungtuch halten: Einen Schritt zurück und das Tuch auf den Boden legen!"


Der Dirigent schimpft immer mehr ueber den Klang des Orchesters, bis dieses einmal komplett den Einsatz verweigert.

Der Konzertmeister erklaert dem Dirigenten:
"Sehen sie, so klingt ein Taktstock!"



Nein, nein Frau Meier, sie sind nicht schwanger,
aber sie müssen die Tampons wechseln und nicht nachschieben !



Jens stöhnt nach der Schule:
"Wir hatten heute drei Stunden Englisch." -
"Tröste dich", sagt die Mutter,
"die Engländer haben das den ganzen Tag."



Der Papst fährt mit seinem Papamobil durch die Stadt.
Die ganze Zeit läuft eine Blondine hinterher.
Der Fahrer wird schneller, die Blondine auch.
Der Fahrer gibt richtig Gas, die Blondine rennt hinterher.

Irgendwann wird es dem Papst zu bunt und er befiehlt:

"Anhalten!"

Da kommt die Blondine zu ihm hin und sagt:
"Bitte einmal Schokolade - Stracciatella!"



Ein Italiener sagte zum Polier: "Come stei."

Der Polier: "Ja, ja schönen Tag."

Da knallt ihm ein Stein auf den Kopf.

Italiener: "Habe gesagt comme stei!"


Was ist der Unterschied zwischen einem Polizeiwagen und einer Unterhose?

In der Unterhose hat nur ein Arsch Platz.


Frau Meier kommt mit ihrer Tochter zum Arzt.

Der Arzt fragt sie: "Stottert ihre Tochter immer so?"

"Nein, nur wenn sie was sagen will."


Eine Millionen Ameisen griffen einmal einen Elefanten an, der auf ihren Bau getreten war.
Als alle auf ihm waren, schüttelte er sich einmal kräftig, sodass alle bis auf eine, die sich am Hals festhalten konnte, runter fielen.

Da riefen die anderen von unten:

" Los Hugo, würg ihn!"



Eine Fliege fliegt ganz knapp am Spinnennetz vorbei.
Die Spinne: "Na warte, morgen krieg' ich dich!"
Die Fliege: "Denkste, ich bin eine Eintagsfliege!"


An einem Kindergeburtstag geht es hoch her.
Die Mutter kommt ins Kinderzimmer und fragt erstaunt: "Was spielt ihr denn?"

Darauf der Sohn: "Wir spielen Doktor!"

"Aha..und was macht Klara auf dem Schrank??"
fragt die Mutter zögernd.

"Die ist zur Kur ins Gerbirge gefahren!"


Die Frau rennt ins Haus, knallt die Tür hinter sich zu und schreit:
"Egon, pack deine Sachen, ich habe im Lotto gewonnen!"

Der Ehemann:
"Grossartig! Soll ich fürs Meer oder fürs Gebirge packen?"

Die Ehefrau:
"Das ist mir egal.
Hauptsache du verschwindest so schnell wie möglich!"



Im wilden Westen will sich ein Wanderprediger einen Gaul kaufen, um die Wilden zu missionieren.
Er geht zu einem Pferdehändler und schildert ihm seinen Fall, da meint der Verkäufer:
Wir haben da ein Pferd, das ist ideal.
Wie für sie gemacht!
Auf das Kommando 'Gott sei Dank' läuft es los und bei 'Amen' bleibt es wieder stehn!"
Der Prediger ist ganz begeistert und macht gleich einen Proberitt.
Er ruft: "Gott sei Dank."
Und das Pferd läuft los.

Aus der Stadt raus und über die Prärie geht alles gut. Genau so lange, bis das Pferd auf eine Schlucht zu galoppiert.
Leider hat der Prediger das Kommando zum Anhalten längst vergessen.
Er zerrt am Zügel, probiert wirklich alles doch nichts hilft.

In seiner Verzweiflung fängt er an zu beten:
"Vater unser im Himmel, ... ... ... Dein Wille geschehe - Amen."
Das Pferd hält genau einen Meter vor der Schlucht!
Der Priester wischt sich den Angstschweiss von der Stirn und sagt: "Gott sei Dank!"



Ein Mann hatte einen ziemlich heiteren Abend und steht am Morgen mit einem mächtigen Brummschädel auf.
Er zieht die Gardinen auf und traut seinen Augen kaum. Dort unten auf der Straße steht neben dem Hydranten doch tatsächlich ein ausgewachsener Pinguin.
Der Mann denkt sich
"Gestern hast du aber wirklich übertrieben",
reibt sich noch mal die Augen und zwickt sich in die Backen, aber es hilft nichts, der Pinguin steht immer noch dort.
Da er ein Tierfreund ist, zieht er sich an, geht nach unten und nimmt den Pinguin mit aufs Polizeirevier, um zu fragen, was er bloß mit dem Tier machen soll.
Der Polizeibeamte dort sagt ihm:
"Tja guter Mann, ich weis leider auch nicht, wohin mit dem Pinguin.
Wieso gehen sie mit ihm nicht einfach mal in den Tierpark."
Der Mann bedankt sich und zottelt mit dem Pinguin davon. Am anderen Tag begegnet der Polizist dem Mann zufällig in der Stadt und der hat den Pinguin immer noch bei sich. Sagt der Polizist:
"Sagen sie mal, habe ich ihnen nicht gesagt, daß sie mit dem Pinguin in den Tierpark gehen sollen?" -
"Ja klar", entgegnet der Mann, "da waren wir gestern ja auch, aber heute gehen wir ins Kino".


Klein Erna's Pappa ischa immer noch in Gefangenschaft, aber ein Tag, wie Klein Erna noch in Schule is, da klingelt das, und mit'n Mal is Pappa wieder da.
Wie Mamma sich von ihre Begeisterung erholt hat, sacht sie zu Pappa:
"Nu wolln wir Klein Erna ma fix überraschen, wenn sie aus Schule kommt, verstecken wir dich in Kleiderschrank und sagen gaa nix!"

Wie Klein Erna nu aus Schule kommt, muss sie ja, wie immer, ers mal auf Tolette.
Wie sie fertich is, kommt sie inne Wohnstube gerast und sagt:
"Mamma-, is Pappa wieder da??!" -
"Wieso?" fragt Mamma ganz dumm.
"Klo-Deckel is hoch!"



Ein berühmter Schauspieler hat seine Frau verloren.
Nach dem Begräbnis spricht ihn ein Freund an:
"Mein lieber Mann, hast du eine Schau abgezogen in der Kirche, fällst in Ohnmacht, zerrst die Leiche aus dem Sarg und küßt sie!" -
"Das war gar nichts - meinen Auftritt am Grab hättest du sehen sollen."



Der Beamte auf dem Einwohnermeldeamt gibt dem Antragsteller das Formular zurück:
"Sie haben da einen i-Punkt vergessen!" -
"Ergänzen sie ihn doch, bitte!" -
"Nein", erwidert der Beamte, "es muß dieselbe Handschrift sein!"



"Klein Erna, Klein Erna!!!

Komm ra-auf, Füsse waschen,

Mamma braucht die Kumme gleich zu Sala-at!"


In der Schule.
Die Lehrerin fragt:
"Marie, wann ist denn dein Geburtstag?"

"Am 6. März."

"Gut, und welches Jahr?"

"Natürlich jedes Jahr!"


Vorsitzender zum Zeugen:
"Erkennen Sie in dem Angeklagten den Mann wieder,
der Ihnen Ihr Auto gestohlen hat?"

Der Zeuge zögernd:
"Nach der Rede des Verteidigers bin ich mir nicht mal mehr sicher, ob ich überhaupt jemals ein Auto besessen habe."


Ein Anruf mitten in der Nacht beim Arzt:

"Herr Doktor, kommen sie schnell, unsere Tochter hat ein Kondom verschluckt!"

Der Arzt beeilt sich, in die Klamotten zu kommen.
Gerade als er sein Haus verlassen will, klingelt das Telefon nochmal.

Es ist wieder die Frau und sie sagt:

"Herr Doktor, es ist alles in Ordnung, mein Mann hat noch eines gefunden..."


Herrmann sitzt beim Augenarzt.
"Wie ich sehe", beginnt der Arzt,
"haben Sie heute morgen ein Drei-Minuten-Ei gegessen."

"Donnerwetter! Können Sie das in meinen Augen sehen?"

"Nein, nein", antwortet der Arzt, "an Ihrer Krawatte!"


"Ich glaube, Herr Wuttke", sagt der Direktor zum Angestellten,
"von all meinen Mitarbeitern sind Sie mit Abstand am meisten auf den Beinen."

"Meinen Sie, Chef?"

"Aber sicher!
Schliesslich machen Sie hier den grössten Bogen um die Arbeit..."



Meint die eine Frau zur anderen:
Mein Mann ist so deprimiert!
Darauf die andere: Ja, ein Depp ist meiner auch.
Aber premiert wurde er desswegen noch nie!



Der Lehrer:
"Sebastian, kannst du mir zwei berühmte Männer nennen, deren Namen mit "M" beginnen?"

Sebastian:
"Natürlich, Herr Lehrer, Maradonna und Matthäus!"

Lehrer: "Ich dachte eher an Michelangelo und Mozart."

Sebastian: "Kenn ich nicht! Spielen die Regionalliga?"


Der neue Chef will mehr Respekt von seinen Mitarbeitern und hängt ein Schild an seine Bürotür, auf dem steht:

'Ich bin der Chef!'

Nach der Mittagspause hängt statt des Schilds ein Zettel an der Tür:

'Ihre Frau hat angerufen. Sie will ihr Schild zurück!"



Kohl kommt ins Jenseits.

Petrus ordert an: "Melde dich bei den Bodenreinigern." "Was?? Ich als Staatsmann?

Was ist denn der Reagan?" "Der ist Stallbursche"

"Und Maggie Thatcher?" "Fegt die Strassen."

"Das ist ja entsetzlich. Gibt es denn gar keine Hoffnung?"

"Nicht solange Strauss in der Schreibstube sitzt!"



Beim Hausarzt: ". . . übrigens, Herr Müller, Ihren letzten Scheck hat die Bank nicht angenommen.

Er ist zurückgekommen!" beklagt sich der Doktor.

"Das trifft sich gut, Herr Doktor, mein Rheuma ist nämlich auch zurückgekommen!!!"



Stief war beim Boxtraining und kommt mit einem blauen Auge nach Hause.
Schließlich muß man den Arzt holen.
Der betrachtet sich den Schaden und fragt Stief:
"Haben sie schon feuchte Umschläge über dein Auge gemacht?" -
"Nö, nur blöde Witze", antwortet Stief.



"Herr Lehrer, sind die Bayern Menschenfresser?" -

"Unsinn!" -

"Wieso steht dann hier in dem Buch, dass sie sich überwiegend von Touristen ernähren?"



Die Neuvermählten sind in Stratford-on-Avon, der Stadt Shakespeares, eingetroffen.
Im Hotel sind alle Zimmer nach den Werken des großen Dramatikers benannt.

Der Empfangschef schaut auf seinen Plan und meint:
"Wir haben noch die Zimmer 'ein Sommernachtstraum' und 'der Widerspenstigen Zähmung' frei."

Mit einem Seitenblick auf ihren Gatten sagt die Ehefrau:

"Wenn's noch frei ist, können Sie uns das Zimmer
'Viel Lärm um nichts' geben?"



Genervt stöhnt die Millionärs-Gattin:
"Ach, immer diese Weltreisen.
Können wir nicht mal woanders hinfahren?"



Klaus-Dieter hat ein entsetzlich lautes Organ.

Als eines Morgens sein Chef ins Büro kommt,
fragt dieser die Sekretärin:
"Wer schreit denn da so?" -
"Das ist Klaus-Dieter. Er spricht mit Amsterdam." -

"Sagen Sie ihm doch bitte, er möge dafür das Telefon benutzen."



Das Aufsatzthema lautet
"Was tue ich, wenn ich reich werde?".
Anne gibt ein leeres Blatt ab.
Der Lehrer fragt: "Anne - da steht nichts drauf.
Was soll denn das?" -
"Na, wenn ich mal reich werde, schreibe ich garantiert keine Aufsätze mehr."



"Sven", fragt der Lehrer,
"weisst du den Unterschied zwischen einem Hausarzt und einem Psychiater?" -

"Aber sicher, Herr Müller!
Der Psychiater ist ein Doktor, der kein Blut sehen kann!"



An der Grenze.

Ein Mann fährt mit dem Fahrrad vor, auf dem Gepäckträger einen Sack.
Zöllner: "Haben Sie etwas zu verzollen?"

Mann: "Nein."

Zöllner: "Und was haben Sie in dem Sack?"

Mann: "Sand."

Bei der Kontrolle stellt sich heraus: tatsächlich Sand.

Eine ganze Woche lang kommt jeden Tag der Mann mit dem Fahrrad und dem Sack auf dem Gepäckträger.

Am achten Tag wird's dem Zöllner doch verdächtig:

Zöllner: "Was haben Sie in dem Sack?"

Mann: "Nur Sand."

Zöllner: "Hmm, mal sehen ..."

Der Sand wird diesmal gesiebt - Ergebnis: nur Sand.

Der Mann kommt weiterhin jeden Tag zur Grenze.
Zwei Wochen später wird es dem Grenzer zu bunt und er schickt den Sand ins Labor - Ergebnis: nur Sand.

Nach einem weiteren Monat der "Sandtransporte" hält es der Zöllner nicht mehr aus und fragt den Mann:

"Also, ich gebe es Ihnen schriftlich, dass ich nichts verrate, aber Sie schmuggeln doch etwas.
Sagen Sie mir bitte, was!"

Der Mann: "Fahrräder ..."



Zwei Schlangen kommen an einem Teller Spaghetti vorbei.

Entrüsten sich beide wie aus einem Mund:
"So klein und schon Gruppensex!"


Drei Gespenster klagen sich gegenseitig ihr Leid.

Sagt das erste:
"Ich muss mir alle zehn Minuten den Kopf abhauen."

"Warum denn?" wollen die anderen wissen.

"Ich war der Henker von London."

"Und ich", sagt das zweite,
"ich muss mir alle zehn Minuten ein Messer in den Bauch stechen."

"Warum?"

"Ich war Jack the Ripper."

"Das ist gar nichts", sagt das dritte Gespenst.
"Ich muss alle zehn Minuten unter die kalte Dusche."

"Was hast du denn verbockt?" fragen die beiden gespannt.

"Ich war Wetterprophet beim Fernsehen."



Zwei Löwen im Zoo:

"Wie war's eigentlich, als Du ausgebrochen bist?" -

"Toll! Ich war im Rathaus und hab jeden Tag einen Beamten gefressen.
Das ging fast ein Jahr so, ohne dass es jemand merkte.

Erst als ich einen aus der Besoldungsabteilung verdrückte, waren sie plötzlich hinter mir her!"


 




"Herr Ober, haben sie ein Schnellgericht auf der Karte?

Ich hab`s eilig! -

"Da nehmen sie am besten unser Tagesgericht, das muß auch weg!"



Der Lehrer ermahnt seine Klasse zum x-ten Mal:

"Ihr sollt euch nicht zum Fenster hinauslehnen.

Sonst fällt mir noch einer raus,
und nachher will's wieder keiner gewesen sein!"


Slavek kommt ganz aufgeregt zum Architekten:
"Shef Shef habe Gerüst abgebaut und ganze Haus wieder zusammen gefallt!"

Architekt: "Hast du denn schon Tapeziert?"

Slavek: "Nein?"

Architekt:
"Du Dummkopf, wie oft habe ich dir gesagt -
Erst tapezieren dann Gerüst abbauen!"



Morgengymnastik im Radio :
"Guten Morgen liebe Zuhörer.
Beginnen wir gleich mit der Übung.
Also: auf... nieder ... auf.... nieder...
auf..... und nun wechseln wir das Augenlied......
und..... auf.,... nieder..... und .... !"


Ein Ostfriese kommt zum Standesamt, um das Aufgebot zu bestellen.

"Und wo ist die Braut?", fragt der Standesbeamte.

Staunt der Ostfriese: "Braut?

Ich denke, die bekommt man hier!"



Der Papst ist seit ein paar Tagen im Himmel und schon hat er die erste Beschwerde an Petrus:
"Was ist denn nur hier los?
Ich bekomme eine kleine Zelle, in der ich hausen muss und der Rechtsanwalt weiter vorne hat ein 10 Zimmer Penthouse!
Irgend etwas muss da falsch gelaufen sein!"

Antwortet Petrus:
"Na, das hat schon alles seine Richtigkeit.
Päpste haben wir hier oben mehr als genug,
aber wir haben nur einen Rechtsanwalt!"



"Herr Doktor, wenn ich auf den Kopf drücke, tut´s weh, wenn ich auf´s Bein drücke, tut´s weh,
wenn ich auf den Bauch drücke, tut´s weh,
und wenn ich auf den Arm drücke, tut´s auch weh..." -

"Ja, da haben sie sich wohl den Finger gebrochen..."



Warum wurde Jesus gekreuzigt und nicht ertränkt?

Sonst müßte heute in jeder Kirche anstatt des Kreuzes ein Aquarium stehen...


Doktor:
"Sie sehen viel schlechter aus als vor einer Woche!
Sie sollten doch nur 5 Zigaretten pro Tag rauchen!"

Patient:
"Das habe ich doch gemacht.
Allerdings habe ich früher gar nicht geraucht!"



Wieso nimmt eine Blondine die Autotür mit an den Strand?

Damit sie wenn es heiss ist das Fenster herunterkurbeln kann.


Schimpft der Polizist mit dem Passanten:
"Sie dürfen doch nicht bei Rot über die Strasse gehen.
Sind Sie denn von Sinnen?"

"Nein, Herr Wachmeister, von Flensburg."


Auf einer Katzenausstellung fragt ein Besucher den stolzen Besitzer:
"Was sind denn das für Katzen?"

"Siamesen."

"Donnerwetter, die beiden wurden aber tadellos getrennt!"



Die Mutter steht mit ihrem Sprössling vor der verschlossenen Tür der Arztpraxis.
Meckert der Kleine: "Geschlossen!
Soll das etwa heissen, dass ich ganz umsonst gebadet habe?"



Fragt die 16jährige Tochter ihre Mutter:
"Wie verhütet man richtig?"
Die Mutter antwortet:" Das ist ganz einfach.
Kurz bevor der Junge `kommt`, fragst du ihn einfach, wie das Kind mal heißen soll.
Dann machen sie immer einen `Rückzieher`."
Nach dem ersten Discoabend funktioniert auch alles wunderbar.
Kurz bevor der Kerl `kommt`, fragt sie.
Er macht einen `Rückzieher`.
Nach dem zweiten Discoabend funktioniert auch alles wieder hervorragend.
Beim dritten mal lässt sich der Kerl aber nicht durch die Frage beeinflussen und macht ruhig weiter.
Sie fragt noch einmal. Keine Reaktion.
Als der Kerl fertig ist, nimmt er das Kondom ab, macht einen Knoten rein, hält es hoch und sagt:
"Wenn er da rauskommt, David Copperfield!"



Im Krankenhaus gibt's eine neue hübsche Krankenschwester.
Nach mehrmaligem Versuch hat der Chefarzt sie vernascht. Daraufhin fragte die Krankenschwester:
"Sind Sie Narkosearzt?"
Der Arzt: "Wieso?"
Die Krankenschwester: "Ja, weil ich nicht's gespürt habe!"



Der Mann brüllt seine Frau an:
"Ich habe es satt, immer nur die zweite Geige bei dir zu spielen!"
Darauf meint sie:
"Du kannst doch froh sein, dass du überhaupt noch im Orchester bist."



Hugo steigt angetrunken in die Strassenbahn.
Einem Uniformierten will er Geld für die Fahrkarte geben.

Der faucht ihn an: "Was soll das, ich bin Admiral!" -

"Verdammt, wie komme ich denn auf ein Schiff?!"


Drei Damen unterhalten sich über den Rückgang der Kirchenbesucher.

Die erste sagt:
"In unserer Gemeinde sitzen manchmal nur vierzig Leute zusammen."

"Das ist gar nichts", sagt die zweite.
"Bei uns sind wir oft nur zu zehnt."

Darauf sagt die dritte:
"Bei uns ist es noch viel schlimmer.
Immer wenn der Pfarrer sagt 'Geliebte Gemeinde' werde ich rot."


"Mutti, Mutti, ich habe eben gesehen was Papa mit der Nachbarin gemacht hat.
Zuerst hat er sie ausgezogen, dann hat sie seine Hose aufgemacht, dann hat er sie geküsst und dann ..."

"Ich hab jetzt keine Zeit Max", unterbricht ihn die Mutter, "das kannst du nachher alles auf Papas Geburtstagsfeier erzählen."

Als die Gäste versammelt sind, legt Max los:

"Papa war vorhin bei der Nachbarin.
Zuerst hat er sie ausgezogen, dann hat sie seine Hose aufgemacht,
dann hat er sie geküsst und dann ... äh, Mutti,
wie heisst noch das Ding, das du immer in den Mund nimmst, wenn Onkel Erwin zu Besuch kommt?"


Der kleine Hans kommt zu seinem Vater und fragt ihn:
"Du Papa, was passiert eigentlich, wenn einer stirbt?"

Der Papa antwortet:
"Dann gibt Gott dem Sterbenden einen Luftballon und derjenige fliegt damit in den Himmel."

Am nächsten Tag kommt Hans verzweifelt angelaufen: "Papa! Papa! Mami stirbt!!"

"Wie kommst du denn darauf?"

"Der Postbote bläst gerade ihre Luftballons auf und sie schreit immer:
'Oh Gott! Oh Gott! Ich komme!!'"



"Opa, was hättest Du denn lieber:
ein hübsches Mädchen oder ein Sahne- bonbon?"

"Dumme Frage!

Du weißt doch, dass ich keine Zähne mehr habe!."



Die Freundinnen unterhalten sich über ihre Männer: "Spricht deiner auch immer im Schlaf?" -
Nein, der Schuft lächelt bloß vor sich hin!"



Herr Ober, dieses Schnitzel ist aber sehr klein!" -

"Das tut mir sehr Leid!" -

"Es ist auch noch sehr zäh!" -

"Dann seien Sie doch froh, daß es so klein ist!"



Zwei Spinnen treffen sich in derKirche.
Sagt die eine:
"Ich wohne in der Orgel, grässlich! Immer dieser Krach, der Wind.
Ich sage dir einfach grässlich!"
Darauf die andere:
"Mir geht's hervorrragend. Ich wohne im Opferstock da ist immer Ruhe!"



Pittermann hat sich untersuchen lassen und wartet nun darauf, dass der Arzt ihm das Ergebnis mitteilt:
"Ja, mein Lieber", sagt der Arzt "
und wie halten sie es mit Wein, Weib und Gesang?" -
"Och ganz einfach", antwortet Pittermann "
ich geh immer zum Wein, wenn mein Weib mit Gesang anfängt."


Zwei Hunde treffen sich im Park.

Der eine erzählt: "Ich heisse 'Arko vom Schlosshof'.

Und du, bist du auch adelig?"

Sagt der andere: "Ja, ich heisse 'Runter vom Sofa'..."



Ein Mann kommt in eine Drogerie und verlangt ein Paeckchen Kondome.
Als er es bekonmmt, wirft er die einzelnen Kondome auf den Boden und trampelt darauf herum.

Entsetzt ruft die Verkaeuferin:
"Was machen Sie denn da?"

Antwortet der Mann:
"Genauso habe ich mir das Rauchen abgewoehnt..."



Es gab eine Verkehrsstockung, und der unvermeidliche Huper lärmte, was das Zeug hielt.

Da beugte sich eine junge Dame neben ihm aus dem Fenster ihres Wagens und erkundigte sich teilnahmsvoll:

"Und was haben Sie sonst noch zu Weihnachten bekommen?"



Der aufgebrachte Professor empört sich in der Vorlesung:

"Heutzutage will doch jeder Idiot Medizin studieren!

Zu meiner Zeit war ich der einzige in der ganzen Stadt!"



Bahnbeamter zu einem Reisenden, der völlig ausser Atem dem Zug nachschaut:

"Haben Sie den vielleicht verpasst?" -

"Nee, verscheucht."


Wie Klein Erna sich ma'n Fuss verknaxt hat, und der ganz dick is, geht sie schliesslich damit zu'n Aazt.
Der kuckt sich das an und sagt:
"Zieh bitte mal deinen Strumpf aus!" -
"Och", sagt Klein Erna, "darauf bin ich ja gaa nich vorbereitet, denn muss ich ers nochmal zu Hause!"

Nach 'ner halben Stunde kommt Klein Erna wieder und zieht ihren Strumpf aus.

"Der Fuss scheint wirklich recht geschwollen zu sein",
sagt der Aazt, "zieh doch bitte zum Vergleich auch mal den anderen Strumpf aus!" -
"Och", sagt Klein Erna, "da bin ich ja gaa nich auf vorbereitet!"

 



Ey Amet, weisch i geschter in ikea,
hab i gsucht so Lampe für mein Dusche.

Bin gegangen zu Infofrau und hab i gsagt, duschlampe?

Ey, jetzt Hausverbot, warum???


Neulich hat ein Fachgeschäft für Frauen eröffnet, in dem sich Frauen einen Ehemann aussuchen können.
Am Eingang hängt eine Anleitung, die die Regeln erklärt nach denen hier eingekauft werden kann:

"Das Geschäft darf nur einmal aufgesucht werden.
Es gibt sechs Stockwerke mit Männern, deren Eigenschaften von Stock zu Stock besser werden.
Sie können sich entweder einen Mann aus dem Stockwerk aussuchen, auf dem Sie sich befinden, oder Sie können ein Stockwerk weiter hoch gehen und sich dort umsehen.
Sie können aber nicht zurück auf ein niedrigeres Stockwerk gehen, das Sie bereits verlassen haben."

Eine Frau geht ins Geschäft, um sich einen Mann zu suchen.
Im 1. Stock hängt ein Schild:
"Diese Männer haben Arbeit."

Im 2. Stock hängt ein Schild:
"Diese Männer haben Arbeit und mögen Kinder."

Im 3. Stock hängt ein Schild:
"Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder und sehen gut aus."

"Wow", denkt die Frau, fühlt sich aber gezwungen weiter zu gehen.

Sie geht zum 4. Stock und liest:
"Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen verdammt gut aus und helfen im Haushalt."

"Oh Gott, ich kann kaum widerstehen", denkt sie, geht aber dennoch weiter.

Im 5. Stock steht zu lesen:
"Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen verdammt gut aus, helfen im Haushalt und haben eine romantische Ader."

Die Frau ist nahe dran zu bleiben, geht aber dann doch zum 6. Stock weiter.

Auf dem Schild steht:
"Sie sind die Besucherin Nummer 31'456'012.
Hier gibt es keine Männer.
Das Stockwerk existiert nur um zu zeigen, dass es unmöglich ist Frauen zufrieden zu stellen.
Vielen Dank für Ihr Interesse im Fachgeschäft für Ehemänner. Auf Wiedersehen."

Gegenüber hat ein Fachgeschäft für Ehefrauen eröffnet.
Es hat ebenfalls sechs Stockwerke.
Im ersten Stock gibt es Frauen die gut aussehen und Sex lieben.
Im 2. Stock gibt es Frauen die gut aussehen, Sex lieben und Geld haben.

Der 3. bis 6. Stock wurde noch nie von einem Mann besucht...

 



"Sie dürfen sich nicht aufregen", empfiehlt der Arzt.
"Am besten, sie kümmern sich überhaupt nicht um fremde Dinge!" -
"Dann muß ich meinen Beruf wechseln , Herr Doktor.

Ich bin Zollbeamter!"



Beim Museumsbesuch bleiben Vater und Sohn vor einer antiken Statue eines Athleten stehen.

Titel: Der Sieger.
Der Plastik fehlen die Nase. Teile des Armes und das Ohr.

"Du liebe Zeit!", ruft der Sohn seinem Vater zu,
"wie muß dann erst der Verlierer aussehen!"


Fragt der Bewährungshelfer den Knasti:
"Haben Sie schon Pläne für die Zeit, wenn Sie wieder frei sind?"

"Aber klar doch - von drei Sparkassen!"


Eine Rothaarige,eine Braunhaarige und eine Blondine machen eine Wette wer was am besten über die Mauer vor ihnen kommt.
Die Rothaarige springt und kommt knapp über die Mauer. Die Braunhaarige springt und sie hat sogar noch einen halben Meter Abstand zur Mauer.
Die Blondine springt und knallt voll in die Mauer.

Nach ein paar Minuten wacht sie wieder auf und sagt.
"Ich bin am höchsten gesprungen, denn ich hab die Sterne gesehen".


"Mutti", fragt die kleine Eva, "können Engel fliegen?"

Die Mutter: "Ja, mein Kind!" -
"Aber Rita kann doch nicht fliegen?"

Die Mutter: "Aber nein. Rita ist doch unser Hausmädchen!"

- "Aber Vati sagte zu ihr, sie sei sein kleiner süsser Engel!"

Die Mutter: "Dann fliegt sie..."


Zwei alte Opa`s unterhalten sich über alte Zeiten:

"Tja ja damals. Wir waren ja auch nicht feige.
Ich hab zum Beispiel 1945 mit der Mistforke `nen Flieger runtergeholt!"

"Vom Himmel?!"

"Nee, von meiner Tochter ... "


In der Schule geht es um Reformen.
Es soll also etwas abgeschafft werden.
Die Lehrerin bittet die Kinder um Vorschläge.

Ein Schüler schlägt vor, die Milch abzuschaffen.

Begründung:
Ich trinke keine Milch, mein Vater trinkt keine Milch und für die Katze ist sie zu schade.

Ein anderer Schüler meint, die Leberwurst abzuschaffen.

Begründung:
Ich esse keine Leberwurst, mein Vater isst keine Leberwurst und für den Hund ist sie zu schade.

Die Lehrerin fragt den nächsten:
"Was möchtest Du abschaffen?"

"Die Mutti."

"Die Mutti?!"

"Ja klar - ich kann noch nicht,
mein Vater kann nicht mehr und für den Nachbarn ist sie zu schade ... "


Opa Greismann blättert gelangweilt im Telefonbuch.
'Im Falle eines Brandes rufen Sie 112', liest er überrascht.

"Kaum zu glauben", murmelt er verwundert.
"In meiner Jugend rief man da: 'Es brennt!'"



Klein Peter muss zur Strafe 100 mal schreiben:
"Ich darf den Lehrer nicht duzen."
Er schreibt es 200mal.
"Warum denn das?", fragt der Lehrer.
Peter: "Weil ich dir eine Freude machen wollte!"


Petrus, der Chef des himmlischen Chores, sagt erbost zu Rex Gildo:
"Wie oft soll ich es dir noch sagen:

Es heisst Halleluja, nicht Hossa-Hossa!"



"Petra", meint die Mutter, "lies nicht so viele Bücher. Männer lieben dumme Frauen!" -
"Das war vielleicht zu deiner Zeit so, Mama
- inzwischen hat sich das gründlich geändert!"



"Karsten", stellt der Lehrer den notorischen Schulschwänzer zur Rede,
"wo warst du schon wieder die letzte Stunde?" -
"Ich hab ein kleines Nickerchen gemacht!" -
"Wie bitte?", fragt der Lehrer verblüfft. "während des Unterrichts?" -
"Aber klar! Schließlich hat mich das Lernen ermüdet!"



Ein Mann kommt mit seinem Kärtchen zur Urologin gibt es ab und wird ins Zimmer begleitet.
Als die Arztin zu ihm kommt und ihn bittet sein Problem zu schildern, fängt er an:
"Nun ja, es ist so, also es regt sich gar nichts mehr bei mir...
Die Urologin versucht ihn zu stimmulieren...
kurz darauf spritzt er ab, und die Alte ganz empört
"Warum gehn Sie nicht ins Bordell?"
Es ist so, da nehmen Sie keine Kärtchen..."



Otto zu Manni:
"Ich hab meine Frau unter einer Chiffre kennen gelernt!" -

"Chiffre? Was ist denn das für ein Baum?"


Als die Tiere in Noahs Arche gehen, stockt plötzlich der Zug.
Da sagt ein Frosch zur Giraffe:
"Guck mal, was da los ist!"

Die Giraffe reckt den langen Hals und sagt dann seufzend:

"Das kann lange dauern.
Der Tausendfüssler zieht sich gerade die Hausschuhe an!"


 


Der Lehrer fragt die Kinder:
"Wer kann mir ein Beispiel dafür nennen, dass Ehrlichkeit am längsten währt?"

"Ich, Herr Lehrer!", antwortet Karl.
"Wenn ich die Rechenaufgaben abschreibe, bin ich schnell fertig.
Wenn ich sie allein mache, dauert es viel länger."

 



Ein alter Schullehrer kommt in die Klasse: Sexualkunde. "Guten Morgen, Schüler !
Also, hier habe ich das erste Demonstrationsobjekt.
Was ist das ?"
Der Gegenstand geht herum:
"Ein männliches Glied !" antwortet die Klasse.
"Gut." sagt der Lehrer.
"Hier ist das zweite Demonstrationsobjekt. Was ist das ?" Ein zweiter Gegenstand geht herum:
"Also, das ist ein Leberwurstbrötchen !" sagen die Schüler. "Was ?" ruft der Lehrer. "Das kann nicht sein.
Lassen Sie mich mal sehen !"
Er betrachtet den Gegenstand sorgfältig von allen Seiten. "Tatsächlich ! Was zum Teufel habe ich denn dann heute Morgen gegessen ?!"


Ein Nerz klopft an die Himmelstür.

Petrus öffnet und sagt:
"Weil man Dir auf Erden nachgestellt hat, hast Du einen Wunsch frei."

Der Ankömmling darauf schüchtern:

"Ein Mäntelchen aus reichen Frauen..."

 


Der Richter wiederholt die Anklage:
"Sie haben Ihrem Meister mit dem Hammer auf den Kopf geschlagen und behaupten allen Ernstes,
er hätte Sie dazu aufgefordert..."

"Natürlich! Er sagte zu mir:
`Jetzt nehme ich das Eisen aus dem Feuer,
und wenn ich mit dem Kopf nicke,
schlägst du mit dem Hammer drauf`..."

 



Beim Warten auf den Bus vertreibt sich ein Fussballer die Zeit, indem er Dribbelschritte übt.

Eine ältere Dame, die ihn schon länger dabei beobachtet, kommt schliesslich auf ihn zu und sagt fürsorglich:

"Kommen Sie, ich zeige Ihnen, wo hier in der Nähe eine Toilette ist."



Warum trägt der Papst eine Badehose beim Duschen?

Er möchte nicht auf einen Arbeitslosen herunterschauen.



Meint der Arzt zum übergewichtigen Patienten:
"Sie müssen unbedingt eine Diät machen.
Aber ich kann Sie beruhigen.
Es gibt da eine ganz neue Methode, bei der Sie alles essen können was Sie wollen."
Dem Patienten fallen vor Staunen fast die Augen aus dem Kopf.

Fährt der Arzt fort:
"Sie dürfen es nur nicht runterschlucken!"




Frau Maier erzählt ihrer Freundin:
"Bei der letzten Vogelausstellung hat unsere Katze den ersten Preis geholt!"

Freundin: "Wie ist denn so was möglich?"

Frau Maier: "Na ja, die Käfigtür stand offen."



In den Ferien auf dem Lande sieht Kai eine Kuh im Wasser stehen.
"Warum macht sie das?" fragt er seinen Bruder.

"Ist doch klar, damit die Milch nicht sauer wird!"


Ein Mann geht mit seinem Hund an einem See spazieren. Plötzlich sieht er, wie sich eine Frau mit letzter Kraft über Wasser hält und dann bewusstlos zurück sinkt.
Er springt ins Wasser, packt sich die Frau und zieht sie ans Ufer.
Er legt sie auf den Rücken und beginnt mit ihren Armen pumpende Bewegungen zu machen.
Jedes Mal kommt ein dicker Wasserstrahl aus ihrem Mund geschossen.
Ein Fahrradfahrer hat inzwischen angehalten, schaut dem Treiben zu und schüttelt den Kopf.
Der Mann pumpt weiter und jedes Mal kommt ein Wasserstrahl aus dem Mund der Frau.
Der Fahrradfahrer schüttelt nur den Kopf und meint, dass das so nie etwas wird.
Nach einiger Zeit platzt dem Mann der Kragen, und er schnauzt den Fahrradfahrer an:
"Mensch, seien Sie still! Ich weiss, was ich tue, ich bin Arzt."

"Naja", meint der andere,
"aber ich bin Ingenieur, und ich sage Ihnen, solange die Frau ihren Hintern im Wasser hat, pumpen Sie höchstens den See leer."



"Frau Sebald, wenn Ihr Mann Sie vor zwölf Jahren verlassen hat,
warum sind Ihre Kinder denn dann alle unter zehn?"

"Nun ja, ab und zu kommt er zurück und bittet mich um Verzeihung..."



Das junge Paar wartet schon über eine halbe Stunde im Vorzimmer des Standesbeamten.
Da erhebt sich die Mutter der Braut und geht in das Zimmer des Beamten.
"Müssen wir noch lange warten?", fragt sie.
"Er fängt nämlich schon an, nachdenklich zu werden!"


Beim Hausarzt:
"Junge, Junge, Sie haben aber ganz schönes Übergewicht bekommen.
Das wird ja immer schlimmer!"
"Stimmt!
Für mein Gewicht müsste ich 2 Meter 10 gross sein.
Aber ich kann essen und essen - essen, was ich will -
ich werde einfach nicht grösser!"


Eine neue Stewardess wird zur Leiterin des Ausbildungskurses gerufen.

"Fräulein Larsen, gestern haben wir eine Notlandung nur simuliert.
Bitte merken Sie sich für die Zukunft:

Im Ernstfall drücken Sie den Kopf eines männlichen Fluggastes zwischen seine Beine
- und nicht zwischen Ihre!"



Ein Polizist trifft um 4:00 morgens auf einen besoffenen Mann.
Er fragt den besoffenen:
"Was machen Sie denn um diese Uhrzeit noch hier draussen?"

Der Mann lallt: "Ich gehe ins Theater."

"Das Theater hat doch um die Zeit schon geschlossen!", meint der Polizist.

"Ach, Sie kennen meine Frau nicht!"



Tuennes und Schael sind in einer Galerie.
Dort stehen sie vor einem Gemaelde, auf dem sich gerade eine Frau an- oder auszieht.

Da fragt Tuennes:
"Hoer mal Schael, wat meinste -
Zieht sich die Frau gerade an oder aus?"

Sie ueberlegen und ueberlegen.....

Da sagt Schael nach einem Geistesblitz:
"Ist doch klar, die zieht sich gerade an."

"Warum bist du dir da so sicher?"

"Da steht doch: 'Nach einem Stich von Rembrandt.'"



Im Gefängnis fragt der Polizist den Verbrecher:
"Kommt bei Ihnen nie Verwandte zu Besuch?"
Darauf der Verbrecher:
"Warum? Meine Verwanten sind ja alle hier!"


Zwei Freundinnen unterhalten sich:
"Hast du schon gehört, die Post sucht Briefträger!"

Darauf Marlene ganz entsetzt:
"Ach, du meine Güte! Ich muss sofort nach Hause.
Ich glaube, ich habe aus Versehen meinen Kleiderschrank abgeschlossen!"



"Herr Ober, was können Sie mir empfehlen?"

"Flambierte Bohnensuppe, flambiertes Schnitzel, flambiertes Eis, ... "

"Warum ist denn alles flambiert?"

"Die Küche brennt!"



Der alte Narben-Harry wandert wieder einmal ins Gefängnis.
"Vorsicht, Stufe", mahnt der neue Aufseher auf dem Gang zu den Zellen.
"Weiss ich, weiss ich", knurrt Narben-Harry.
"Die Stufe kannte ich schon,da lagen Sie noch in den Windeln."


Ein Zebra kommt in einen Stall.
Es fragt die erste Kuh:
"Wer bist du und was machst du?"
Die Kuh: "Ich bin eine Kuh und gebe Milch."
Das Zebra fragt den ganzen Stall, bis es beim Stier ankommt.
Dort fragt es wieder: "
Wer bist du ,und was machst du?"
Der Stier:
"Ich bin ein Stier, nun zieh dein Pyjama aus, und ich zeige dir was ich mache."


"Mein Arzt hat mich schon dreimal wegen der Rechnung gemahnt." -
"Mach ihn doch mal auf seine Schweigepflicht aufmerksam!"


"Na, Süsser, wie wär's mit uns beiden?", spricht die junge Dame den 70-Jährigen an.
Spontan zückt der alte Herr seine Brieftasche:
"Hier, mein Engel, 50 Euro - für das Vertrauen,
das Sie noch in mich setzen!"


Ein einsamer Wanderer trifft nach langem Wandern auf eine Schafherde.
Er hat großen Durst und denkt er sich:
"Wo eine Schafherde ist, ist auch Wasser."
Und tatsächlich steht ein Brunnen zwischen den Schafen. Im Brunnen sieht man nichts, nur Schwärze.
Also beschließt er einen Stein hineinzuwerfen, um zu testen, wie tief der Brunnen ist.
Er schmeißt einen großen Stein, der neben dem Brunnen zu finden ist, hinein.
Doch plötzlich springt ein Schaf hinterher.
Es macht PLATSCH.
Dann kommt endlich der Schäfer an, der von diesem Geschehen nichts mitbekommen hat und fragt :
"Hast du hier ein Schaf gesehen, mir fehlt eins."
Darauf antwortet der Wanderer:
"Hier ist gerade ein Schaf in den Brunnen gesprungen, vielleicht ist es das."
"Nein, das kann nicht sein, ich habe das Schaf an einen großen Stein gebunden."


Lehrerin: "Wer morgen weiß, wo die Babys herkommen, darf früher nach Hause."
Paul fragt zu Hause seine Oma, die ihm erklärt:
"Babys kommen aus dem Apfelbaum!"
Am nächsten Morgen steckt sich Paul einen Apfel in die Hosentasche.
Auf die Frage der Lehrerin fasst er in die Tasche und fragt: "Soll ich ihn rausholen?"
"Nein, aber du darfst gehen..."


Brüllt der Kapitaen den Matrosen an:

"Schrei nicht immer Land in Sicht,
 solange wir noch im Hafen liegen."


Der Rechenlehrer in der ersten Klasse:
"Also, nehmen wir einmal an, ich lege hier drei Eier hin, nehme zwei wieder weg und lege dann wieder vier auf den Tisch.
Wie viele Eier haben wir dann?"
Silke ist sichtlich beeindruckt:
"Sie können wirklich Eier legen?"


Ein Adler stürzt vom Himmel und verschlingt eine Feldmaus am Stück.
Die krabbelt bis zum Ende durch und fragt:
"Wie hoch fliegen wir?"
Der Adler: "Ungefähr 1000 m"
"So hoch? Mach bloß keinen Scheiß..."


Ein Ganove plant den Coup seines Lebens...
Er will des Nachts in ein Kreditinstitut einbrechen...
Mit List und Tücke überwindet er die ersten Sicherheitssysteme, als er vor einem kleinem Tresor steht...
Er knackt ihn und findet 2 Joghurts?!
Da er kein Kostverückter ist und das Kreditinstitut auf jeden Fall schädigen will, löffelt er die beiden aus und begibt sich zur zweiten Sicherheitsebene.
Auch dort überwindet er die Sicherheitssysteme und knackt auch den zweiten Tresor und findet 12 Joghurts?!.
"Naja, egal," denkt er sich und löffelt auch diese aus.
Fast gesättigt begibt er sich zur Sicherheitsebene 3, knackt auch da den Tresor und findet 30 Joghurts.
Die Kreditinstitute sind auch nicht mehr das was sie waren..."
Auch diese verzehrt er, um allein sein angeknackstes Ego wieder herzustellen...
Mit vollem Bauch und reichlichem Völlegefühl wankt er nach Hause und legt sich nörgelnd schlafen.
Am nächsten Morgen weckt ihn sein Radiowecker um Punkt 7:00 Uhr:
"DÜSSELDORF.
Gestern nacht, brach ein Verrückter in die `Samenbank AG` ein und..."


Ein Amerikaner geht an einem Bauernhof vorbei und grüßt: "Hallo Mister!"

Darauf der Knecht:
"Ich bin nicht der Mister - ich bin der Melker!"


"Na, wie funktioniert unsere neue Mausefalle?", fragt sie am Abend.

"Prima!" antwortet er, "heute lagen schon wieder drei Maeuse davor, die sich über die Technik totgelacht haben..."



"Wie komme ich zur nächsten menschlichen Behausung?", fragt ein Autoreisender in der Wüste einen Araber.

"Da fahren Sie jetzt immer geradeaus, und übermorgen biegen Sie links ab."



Die kleine Lisa geht zum wiederholten Male an die Kinokasse, um eine Eintrittskarte zu kaufen.
"Aber du hast doch schon sechs Karten gekauft!", wundert sich die Kassiererin.

Daraufhin sagt Lisa weinerlich:
"Aber am Eingang steht einer und zerreisst sie mir immer wieder!"


Eine Lehrerin bekam eine neue Klasse und beschliesst, alle Kinder erst einmal kennen zu lernen.
Sie fragt jedes Kind nach dem Namen und was seine Eltern denn so machen.

Schliesslich kommt sie in die letzte Reihe.
Dort sitzt ein Junge, mit grossem Kopf und glasigen Augen.

"Na, wie heisst Du denn?", fragt sie ihn.

"Günnah ... "

"Ah ja, der Günter. Was macht denn dein Papa, Günter?"

"Totgesoffen ... "

"Oh Gott, das ist ja furchtbar! Und Deine Mutter?
Was macht die?"

"Hammse abgeholt. Trinkerheilanstalt."

"Das ist ja grauenhaft!
Hast Du denn gar keine Verwandten mehr?"

"Dooooch, 'n Bruda."

"Ja was macht denn der, Günter?"

"Is inne Universität."

"Das ist ja toll! was macht er denn da?"

"Liecht in Spiritus, hat zwei Koeppe ... "



Willi kommt spät nach Hause.

Seine Frau: "Welche Ausrede hast du denn heute?"

"Keine!"

"So? und das soll ich dir glauben?"



Pruefer zur Studentin:

"Nennen Sie mir drei Stuecke von Shakespeare!"

"10 Zentimeter, 15 Zentimeter und 20 Zentimeter."

"Was soll das heißen?"

"Viel Laerm um nichts - Wie es euch gefaellt - Ein Sommernachtstraum."

"Und was bedeuten dann 30 Zentimeter?"

"Das ist nicht von Shakespeare, das ist von Grillparzer: Weh dem, der luegt..."



Arzt zum Elektriker im Krankenhaus:
"Na, Meister, wieder Pfusch gemacht?" -
"Tja", knurrt der Elektriker,
"ich repariere meinen Pfusch wenigstens,
Sie decken ihn mit Erde zu!"


Eine Frau erzählt begeistert vom Missionsfest:

"Erst gab es eine zu Herzen gehende Predigt,
dann spielte ein Posaunenchor,
danach gab es Kaffee und Kuchen,
und zuletzt wurde noch ein Teller mit Geld herumgereicht.

Davon habe ich mir zehn Mark genommen..."


Spieß morgens vor der Kompanie:
"Meier, sie sind ja nicht rasiert!"
Darauf Meier:
"Ach wissen's Herr Spieß, in dem Saftladen hier is doch alles so eng,
und wir ham heut Morgen zu siebt vor'm Spiegel gestanden.
Da muß ich wohl den falschen rasiert ham!"


Sagt der Rassehund arrogant zum kleinen Mischling:
"Ich bin eine Zuchtrasse von adeliger Abstammung."

Der Mischling überlegt kurz und bellt begeistert:

"Ich bin auch adelig.
Ich heiße 'Runter-von-der-Couch'!"


Ein Bayrischer Pilot ist im Anflug auf die Landebahn.

Fragt der Tower:
"What's your position?"

Darauf der Bayer:
"I sitz ganz vorn."


Die Eltern schenken Alfred ein Rennrad mit allen Schikanen, und er probiert es sofort aus.
Als er nach Hause kommt, sieht er ziemlich ramponiert aus.
Ist was passiert?" schreien alle.
"Überhaupt nichts", sagt Alfred.
"Ich bin nur mit dem Gesicht zuerst abgestiegen."


Mitten auf der Kreuzung stoßen in der Silvesternacht zwei Autos zusammen.

Ein Polizist kommt und zückt seinen Notizblock.

Darauf der eine Fahrer:

“Aber Herr Wachtmeister, man wird doch noch aufs neue Jahr anstoßen dürfen!”

 
 

 

 
Impressum: J. Mayer 7178 ♦ Voice / Faxnummer 03221-2361 584 ♦ mayer.tyrlaching@arcor.de
♦ Optimiert für Mozilla Firefox